23
Jul
2021

SchoolCraft mit dem Landespreis Baden Württemberg ausgezeichnet

Whoop, whoop! Unser Team hat aktuell einen richtig schönen Grund zu feiern. Letzte Woche wurden wir nämlich mit dem Landespreis für junge Unternehmen in Baden Württemberg ausgezeichnet.

Darum gehts beim Landespreis

Mit dem Landespreis zeichnet das Land Baden-Württemberg Unternehmerpersönlichkeiten und Unternehmen aus, die „durch ihren Wagemut, ihre Fantasie und Ihre Initiative viel bewegt haben“. Dabei geht es dem Land nicht primär um den wirtschaftlichen Erfolg, sondern insbesondere auch um soziales Engagement und nachhaltiges Wirtschaften.

Und das kam so:

Alles begann im Januar 2020. Einige Wochen bevor Corona das Weltgeschehen und den Alltag bei uns in Deutschland so richtig aus den Angeln gehoben hat, hatte Fabian wieder mal eine seiner verrückten Ideen: „Leute, lasst uns mit SchoolCraft doch beim Landespreis für junge Unternehmen mitmachen!“

Dabei klang die Idee nur auf den ersten Blick verrückt. Uns war natürlich klar, dass wir es bei über 600 Bewerbungen echt schwer haben werden. Gleichzeitig leben wir aber schon immer die Philosophie, dass Unternehmertum auch anders geht! Und was wäre schöner, als durch eine Auszeichnung viele Leute auf diese Ideen aufmerksam zu machen?

Wir sind davon überzeugt, dass Unternehmen dazu da sind, Probleme zu lösen. Und nicht, um den Gewinn zu maximieren. Das wiederum klappt nur, wenn wir euch ganz eng mit ins Boot nehmen und auf euch hören. Und all das zusammen erreichen wir am besten, wenn wir bei uns im Team mit viel gegenseitigem Vertrauen und Eigenverantwortung arbeiten – daher sind wir selbstorganisiert.

Mit diesen Idealen vor Augen reichten wir Anfang 2020 unsere Bewerbung ein, zusammen mit 619 weiteren Unternehmen. In den nächsten Monaten folgte ein Bewerbungsverfahren, das uns als Team ganz schön forderte. Wir füllten einen sehr umfangreichen Fragebogen aus, Fabian gab in einer Videokonferenz der Jury Rede und Antwort und unser Team erstellte innerhalb weniger Tage ein Selfie-Video über uns. Zuletzt besuchte Fabian die Jury direkt in Stuttgart, stellte dort unsere Unternehmensentwicklung und -philosophie vor und beantwortete die kritischen Fragen der Juroren.

Jedes Mal kamen wir einen Schritt weiter. Und dennoch hieß es dann noch einmal abwarten. Denn welche Top 10 Platzierung wir mit SchoolCraft tatsächlich gemacht hatten, sollte sich erst bei der offiziellen Preisvergabe herausstellen. Aufgrund von Corona musste die für den November geplante Veranstaltung jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Bis es letzte Woche endlich soweit war.

Eindrücke von der Preisverleihung

Gemeinsam mit seiner Frau Claudi (von der ja die Idee für den Worksheet Crafter stammt), durfte Fabian am 15.7.21 für SchoolCraft vor laufenden Kameras den zweiten Platz beim Landespreis entgegennehmen. Der Rest unseres Teams verfolgte die Verleihung mit Spannung im Live-Stream.

Vorstandsvorsitzende der L-Bank Edith Weymayr, Claudi & Fabian und der Ministerpräsident Winfried Kretschmann (v.l.n.r.)

Wie emotional dieser Moment für unseren Gründer war, könnt ihr euch sogar selbst ansehen. Wir haben euch nämlich die schönsten und bewegendsten Momente der Preisübergabe zu einem kleinen Video zusammengeschnitten. Schaut doch gleich mal rein:

Bildmaterial im Video von www.landespreis-bw.de

Mittlerweile liegt die Aufregung und die Preisvergabe schon eine Woche zurück, aber so richtig glauben, können wir es auch jetzt noch nicht. Inzwischen hat Fabian aber seine Worte wiedergefunden und beschreibt das Momentum so:

„Der Augenblick, als bei der Preisverleihung unser Name genannt wurde… das war einfach unglaublich. Und ja, man siehts mir im Video an. So bin ich halt. 🙂 Zu Beginn von SchoolCraft wurde ich oft dafür belächelt, dass ich ein Sozialunternehmen gründe. Im Herzen wusste ich schon immer, dass die Entscheidung richtig ist. Dennoch ist die Auszeichnung mit dem Landespreis eine besondere Würdigung. Für mich als Gründer und für uns als Team. Ich hoffe, dass wir damit viele andere Menschen dazu inspirieren können, diesen Weg des Unternehmertums zu gehen.“

Und daher möchten wir als Team hier auch mit einem herzlichen Dank abschließen. Einem Dank an euch! Unsere ganze Philosophie basiert darauf, dass wir mit euch gemeinsam, vertrauensvoll und wertschätzend an einem Strang ziehen. Und damit die Unterrichtsvorbereitung im Sinne der Kinder voranbringen. Dass wir das gemeinsam so gut hinbekommen, dafür sind wir euch sehr dankbar.