28
Okt

Der neue Worksheet Crafter 2019.3 ist da!

Es ist wieder soweit!
Passend zur vielfarbigen Jahreszeit haben wir das Update des Worksheet Crafters mit einem bunten Strauß an neuen Möglichkeiten für euch fertig. Und wir sind wirklich sehr gespannt, was ihr davon haltet!

Mit der Version 2019.3 gibt es jetzt:

  • Ein neues Aufgabenfeld für Zerlegungsaufgaben
  • Das Schüttelwort als neues Rätselfeld
  • Ein Materialpaket zum Erstellung von Musikstücken und Noten
  • Die Möglichkeit für einen durchgehenden Zahlenstrahl
  • Die Anzeige des Illustrations-Namens im Eigenschaften-Editor
  • … und noch weitere Verbesserungen

Wie gewohnt gibt es alle Neuerungen sowohl für den Mac als auch für Windows.

Die Download-Links für die neue Version schicken wir euch auch dieses Mal wieder per Mail zu. Zusätzlich wird euch spätestens morgen der Worksheet Crafter selbst auf das Update hinweisen, falls ihr eine gültige Jahreslizenz besitzt.

Hinweis zu zukünftigen Versionen

Unterstützung von 32-Bit-Versionen von Windows

In einer der kommenden Aktualisierungen werden wir den Worksheet Crafter auf 64-Bit umstellen. Diese neue Version des Worksheet Crafters wird dann nicht mehr auf einem 32-Bit-Windows lauffähig sein. Aber keine Sorge, das dürfte die allerwenigsten von euch betreffen.

Die aktuelle Version 2019.3 ist wie gehabt unter 32-Bit-Versionen von Windows lauffähig und wir sagen euch auf jeden Fall Bescheid, bevor sich hier etwas ändert.
Übrigens: Für die Mac User unter euch ist dieser Hinweis nicht relevant.

Unterstützung von Windows 7 und macOS 10.10

Microsoft wird im Januar 2020 den Support für Windows 7 beenden. Bei Apple deutet sich wiederum an, dass die Unterstützung für macOS 10.10 nachlässt. Es kann daher sein, dass wir in zukünftigen Versionen diese beiden Betriebssystem-Versionen nicht mehr unterstützen können.
Unter Windows 8 und 10 genauso wie ab macOS 10.11 wird aber natürlich nach wie vor alles klappen.

Kurz vorgestellt – die wichtigsten Neuerungen im Video

Damit ihr direkt seht, was euer Worksheet Crafter mit dem Update 2019.3 alles dazugelernt hat, haben wir auch dieses Mal wieder ein kleines Video für euch gedreht:

Aber jetzt noch mal ganz ausführlich…

Neues Aufgabenfeld für Zerlegungsaufgaben

Der Worksheet Crafter 2019.3 hat ein neues Aufgabenfeld bekommen, das sich sehr viele von euch gewünscht haben: das Zerlegungsfeld.

Damit erstellt ihr im Worksheet Crafter spielend leicht Additions- und Subtraktionsaufgaben mit Überschreitung. Eure Klasse rechnet diese in zwei Schritten und lernt so, wie Rechnungen zerlegt werden.

Über den Aufgabengenerator stellt ihr ganz einfach die Grundrechenart und den Zahlenraum frei ein und bestimmt auch gleich die Sichtbarkeit der einzelnen Ziffern.

Falls euch das nicht flexibel genug ist, dann aktiviert ihr die Verfeinerung. Ähnlich wie bei unseren Rechenpäckchen stellt ihr damit auch im Zerlegungsfeld ganz flexibel ein, wie eure Aufgabe aufgebaut ist.

Und sollte auch die Verfeinerung noch nicht ausreichen, dann gebt ihr im manuellen Modus die Zahlen selbst ein. Denn auch dann rechnet der Worksheet Crafter die Lösung automatisch für euch aus:

Neues Rätselfeld für Schüttelwörter

Mit dem neuen Schüttelwort-Feld erstellt ihr Rätsel, bei denen ein Wort oder ein kurzer Satz in die einzelnen Buchstaben oder Buchstabengruppen aufgeteilt wird. Eure SchülerInnen haben die Aufgabe, aus der „Schüttelwolke“ das ursprüngliche Wort bzw. den Satz herauszufinden:

Ihr bestimmt dabei selbst, wie ein Wort getrennt wird:
Verteilt Buchstaben einzeln, oder haltet ganze Silben zusammen. Im Eigenschaften-Editor der Schüttelwolke legt ihr das ganz einfach mit der Trennung der Buchstaben bzw. Buchstabengruppen fest.

Lisa hat euch außerdem verschiedene Hintergrundbilder für das Rätselfeld gezeichnet. Sollte eine Illustration eure Kinder aber zu sehr ablenken, könnt ihr die Schüttelwolke natürlich auch ohne Hintergrundbild zeigen.
Hier seht ihr schon einmal eine kleine Übersicht der verschiedenen Darstellungsformen:

Materialpaket zum Erstellen von Musikstücken und Noten

An dieser Neuerung haben wir ganz schön lange getüftelt und gefeilt!

Viele von euch wünschten sich im Worksheet Crafter nämlich die Möglichkeit, ganz einfach Notenlinien und Noten anlegen zu können. Die Entwicklung eines vollständigen Notensatz-Programms sprengt allerdings bei uns den Rahmen des Machbaren.

Für das Update auf 2019.3 hat Lisa deshalb zusammen mit unserem Entwicklungs-Team ein Materialpaket ausgeklügelt, mit dem ihr einfache Musikstücke trotzdem kinderleicht zusammenstellt.

Hier ist ein Beispiel direkt aus dem neuen Worksheet Crafter:

Wichtig: Wir haben kein vollwertiges Notensatz-Programm in den Worksheet Crafter eingebaut. Stattdessen handelt es sich um ein Illustrations-Materialpaket, das wir mit möglichst viel „Intelligenz“ ausgestattet haben, so dass euch die Erstellung von Musikstücken unbeschwerter von der Hand geht. Wir finden das Materialpaket sehr gelungen. Dennoch werdet ihr bei komplexen Kompositionen mit Sicherheit an Grenzen stoßen. Wir möchten das an dieser Stelle gleich offen und ehrlich sagen, damit eure Erwartungshaltung stimmt.

Und nun zu den Details… 🙂

Das „Musiknoten“ Materialpaket

Zeitgleich zum Update 2019.3 haben wir für euch auch ein neues Materialpaket namens „Musiknoten“ vorbereitet. Ihr findet es in der Materialbörse oder auch über die Materialsuche. Auch im Browser könnt ihr die Vorschau des Materialpakets direkt hier anschauen. Sobald ihr das Paket installiert, stehen euch unter anderem diese neuen Illustrationen zur Verfügung:

So erstellt ihr euer erstes Musikstück

Mit dem Update auf 2019.3 ist das Vorbereiten kleiner Musikstücke gar nicht mehr schwer:

  1. Zieht zunächst eine Notenlinie auf euer Arbeitsblatt. Ihr findet diese ganz oben in der Illustrations-Kategorie. Die Varianten unterscheiden sich in der Breite und im Abschluss.
  2. Nun schnappt ihr euch den Notenschlüssel und gegebenenfalls die Vorzeichen. Zieht diese direkt an den Anfang der Notenlinie.
  3. Und genau so geht ihr mit den Noten und allen anderen Elementen vor, die ihr in der Partitur haben möchtet.

Und hier kommt das Besondere daran:

Normalerweise wäre es extrem umständlich, die Noten sauber in die Notenlinien zu legen. Wir haben unser Materialpaket-System jedoch so erweitert, dass die Noten direkt auf den Linien einrasten. Und zwar auf allen relevanten Tonhöhen, und sogar in einem sinnvollen Abstand. Auch die Taktstriche, Notenschlüssel und die anderen Bausteine klicken allesamt direkt auf den Notenlinien ein.

Wenn ihr Noten auf euer Arbeitsblatt zieht, sieht das dann so aus:

Der Worksheet Crafter zeigt euch also direkt an, wo ihr die Note platzieren könnt. Und er zieht die Note dann auch gleich „magnetisch“ an die nächste passende Stelle. Damit könnt ihr ganz einfach eure Lieder zusammenstellen.

So verschiebt oder vergrößert ihr ein Musikstück

Um eure Notenlinie mitsamt allen Noten auf einem Arbeitsblatt zu verschieben oder zu vergrößern, gruppiert ihr die Bilder zuerst. Dafür wählt ihr alle Bilder aus und erzeugt dann über das Rechts-Klick-Kontextmenü eine Gruppe daraus. Die lässt sich jetzt ganz problemlos auf die richtige Größe anpassen oder an die korrekte Stelle eures Arbeitsblattes zupfen.

Alle Tipps und Tricks zum bequemen Arbeiten mit dem Notenpaket findet ihr aber auch noch mal in unserer Materialpaketbeschreibung.

So bekommt ihr farbige Musiknoten

Ihr könnt unsere Noten auch ganz leicht kolorieren.
Um eine Note samt Notenhals einzufärben, verwendet ihr die Schwarz-Weiß-Variante. Und wenn nur der Kopf der Note bunt sein soll, dann nehmt ihr die Umriss-Variante.

Zieht zum Kolorieren einfach die gewünschte Illustration auf euer Arbeitsblatt und aktiviert im Eigenschaften-Editor jetzt noch das Umfärben.

Wichtig: Die Noten aus der Farbig-Variante lassen sich nicht umfärben, da beim Umfärben Schwarz immer schwarz bleibt.

Durchgehender Zahlenstrahl

Bisher hatte der Zahlenstrahl im Worksheet Crafter keine durchgehenden Linien. Die Striche wurden nämlich nur oberhalb angezeigt und haben den Strahl nicht gekreuzt. Das haben wir mit dem Update auf 2019.3 geändert. Dort könnt ihr jetzt über eine neue Eigenschaft im Zahlenstrahl einstellen, ob der Strahl durchgehende Striche haben soll:

Anzeige des Illustrations-Namens im Eigenschaften Editor

Durch unsere vielen Materialpakete und Illustrationen erstellt ihr immer komplexere Materialien im Worksheet Crafter. Bisher wurde es dabei manchmal knifflig für euch, wenn sich viele Illustrationen überlappt haben. Beispielsweise beim Zusammenstellen einer Landkarte, bestehend aus mehreren Ebenen.

Der neue Worksheet Crafter zeigt euch nun im Eigenschaften-Editor stets den Namen des aktuell ausgewählten Bildes an. So wisst ihr auch bei sich überlappenden Bildern immer sofort, welches Illustration ihr gerade ausgewählt habt und bearbeitet:

Änderung beim Einfügen eigener Bilder

Das Grafikfeld ist aus der Werkzeugleiste verschwunden. Das Feld hat in der Vergangenheit öfters für Verwirrung gesorgt, da beim Herüberziehen in das Arbeitsblatt standardmäßig kein Bild gesetzt war.

Aber ihr könnt natürlich trotzdem weiterhin eigene Bilder in den Worksheet Crafter einfügen. Dafür gibt es sogar drei Möglichkeiten:

  1. Nehmt eure Bilder im Worksheet Crafter in eine eigene Bilder-Kategorie auf. So findet ihr sie immer bequem über die Materialsuche und könnt sie in euer Material einfügen.
  2. Ihr braucht ein Bild nur einmalig? Dann zieht es direkt per Drag & Drop vom Windows Explorer bzw. Mac Finder auf euer Arbeitsblatt.
  3. Oder klickt im Menü „Bearbeiten“ auf den neuen Menüpunkt „Bild auf Seite einfügen“. Ihr könnt diesen Befehl auch über das Tastenkürzel erreichen (Alt+B, E).

Zahlreiche neue Materialpakete

Seit der letzten Version haben wir auch unsere Materialbörse wieder um richtig viele tolle Materialpakete erweitert. Mit den Materialpaketen könnt ihr euren Worksheet Crafter ganz gezielt mit zusätzlichen Sach- und Lesetexten, Bildern, Fotos oder Schriften ausstatten:

Seit dem letzten Update haben sich all diese Pakete bei uns dazugesellt:

Viele weiteren Verbesserungen

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Neuerungen haben wir noch viele weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen vorgenommen:

  • Nummerierungsfeld: Hier lässt sich die Schriftgröße nun deutlich größer einstellen und wird beim Anlegen mehrerer Nummerierungsfelder vom vorigen übernommen.
  • Pfeilbilder und Operatorfelder: Bei diesen Feldern ist nun in den Eigenschaften der Zahlenraum 10.000 direkt in der Auswahlliste verfügbar.
  • Lineaturen: Auf vielfachen Wunsch haben die Schreiblernhäuser in den Lineaturen nun auch eine klare Trennlinie zwischen Erdgeschoss und Dach.
  • … und viele weitere Fehlerkorrekturen und Verbesserungen.

Wie erhalte ich die neue Version?

Abhängig von eurer Worksheet Crafter Edition (wie finde ich meine Produkt-Edition heraus?) geht das so:

Basic und Premium Edition

Als BesitzerInnen der Basic und Premium Edition erhaltet ihr die Aktualisierung im Rahmen eurer Jahreslizenz kostenlos. Öffnet einfach euren Worksheet Crafter und klickt dort im Menü Hilfe (bei Mac: Worksheet Crafter) auf den Menüpunkt Nach Aktualisierung suchen. Zusätzlich schicken wir euch bzw. eurer Schule in den nächsten Stunden auch eine E-Mail mit allen nötigen Infos.

Unlimited Edition

Als Besitzer der Unlimited Edition könnt ihr die Aktualisierung auf Wunsch als vergünstigtes Update erwerben. Hierfür schicken wir euch bzw. eurer Schule in den kommenden Stunden ein konkretes Update-Angebot zu. Falls ihr bis morgen keine E-Mail von uns erhaltet, dann kontaktiert uns bitte.

Gefällt euch das Update?

Gefallen auch die Neuerungen? Wir sind sehr gespannt und freuen uns über jede Rückmeldung, gerne auch direkt hier im Blog.

Abgelegt unter: Neuigkeiten

32 Kommentare

32 Antworten zu „Der neue Worksheet Crafter 2019.3 ist da!”

  1. Kerstin sagt:

    Danke Fabian, da freu ich mich jetzt noch mehr darauf, wenn meine Konferenz, in der ich heimlich mit dem Handy unterwegs bin, endlich zu Ende ist und ich all die vielen neuen Funktionen ausprobieren kann. Ihr seid toll, vielen Dank für eure Arbeit!
    LG Kerstin

    1. Romy sagt:

      Liebe Kerstin,

      dank dir grinsen wir gerade breit und hoffen, du hast ganz viel Spaß mit der neuen Version.

      Liebe Grüße
      Romy & der ganze Rest der WsC-Bande

  2. Anja Lockwood sagt:

    Liebes WSC Team,
    vielen Dank für die superschönen neuen Features. Ich freue mich besonders über die neue Funktion zu den Schüttelwörtern. 💖
    Liebe Grüße,
    Anja L.

    1. Romy sagt:

      Liebe Anja,

      wenn du dich über dass Schüttelwolkenfeld freust, dann freuen sich unsere Entwickler natürlich besonders.Wir wünschen dir ganz viel Freude mit dem neuen Worksheet Crafter!

      Liebe Grüße
      Romy

  3. Jessica sagt:

    Liebes WSC-Team,
    wie wunderbar ist das neue Update, wirklich mega-cool! Besonders das Musiknoten-Paket. Ich denke alle Musiklehrer/innen nutzen für das Setzen von Liedern/Kompositionen ein Notensatzprogramm. Aber zum Erstellen von Arbeitsblättern ist euer Paket eine wahnsinnige Erleichterung! Nie mehr stundenlang per drag und drop einzelne Zeichen anordnen…. Vielen lieben Dank an das Entwicklerteam!
    Jessica W.

    1. Romy sagt:

      Liebe Jessica,

      dass euch das Update die Arbeit ein bisschen leichter macht, ist für uns eines der schönsten Komplimente!
      Ich wünsche dir viele beschwingte Stunden beim Erstellen des neuen Materials,

      liebe Grüße
      Romy

  4. Laura sagt:

    Hallo Ihr Lieben
    Ich freue mich ganz besonders über die Zerlegungsaufgaben. Da hatte ich trotz eures tollen Programms doch immer wieder zeitintensive Basteleien.
    Vielen lieben Dank!!
    Laura

    1. Romy sagt:

      Liebe Laura,

      vielen, vielen Dank für die nette Rückmeldung, wir freuen uns sehr!
      Liebe Grüße
      Romy

  5. Anja sagt:

    Hallo, ich gehöre auch zu denen, die sich die Notenergänzung gewünscht haben. Und juhu, nun ist sie da! Hab schon rumprobiert und bin begeistert. Danke, das ist genau die Ergänzung zum Notensatzprogramm, die ich mir gewünscht habe.
    Liebe Grüße
    Anja…..die jetzt weiterprobieren muss

    1. Romy sagt:

      Liebe Anja,

      wie cool, dass du das Notenpaket direkt schon nutzen kannst. Wir wünschen dir damit jede Menge Spaß sowie tolle Stunden mit deiner Klasse.

      Liebe Grüße
      Romy

  6. Katharina Gorges sagt:

    Liebes WSC – Team,

    gerade am Wochenende habe ich wieder reichlich Material mit eurem tollen Programm erstellt. Ich habe es nun schon so viele Jahre (da hieß es noch Arbeitsblatt Profi 🙂 )und habe trotzdem noch nie Danke gesagt. Das möchte ich hiermit nachholen. Ihr erleichtert mir damit wirklich häufig die Arbeit! Ich freue mich schon darauf die Schüttelwörter auszuprobieren.
    Liebe Grüße,
    Katharina

    1. Romy sagt:

      Liebe Katharina,

      mit deinem Feedback hast du uns jetzt wirklich ein bisschen verlegen gemacht.
      Danke, wir freuen uns unglaublich über deine Rückmeldung und nehmen deine Worte als Motivation, genau so weiterzumachen. Denn wenn wir euch die Arbeit ein bisschen leichter und eure Kinder ein bisschen klüger machen können, dann ist das für uns einfach die beste Motivation.
      Viel Spaß mit der Schüttelwolke und

      liebe Grüße
      Romy

  7. Mim A. sagt:

    Liebes WSC-Team,

    die Neuerungen lesen sich wirklich wundervoll. Ich bin ebenfalls Musiklehrer und muss ehrlich sagen – Danke! WOW! Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen euch nach einem solchen Feature zu fragen! Ihr habt das super gemacht! Solche Programme sind echt kompliziert und brauchen viel viel Arbeit! Danke, danke, danke!!!

    Und wer höhere Erwartungen hat, der soll sich doch einfach ein Notenprogramm kaufen 😉

    Liebe Grüße,
    Mim

    1. Romy sagt:

      Ui, Mim,

      solch nette Worte lassen uns wie kleine Honigkuchenpferde strahlen.Vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Feedback genommen hast, wir freuen uns wirklich sehr darüber.
      Ganz viel Spaß bei den Unterrichtsvorbereitungen und den kommenden Musikstunden!

      Herzlichst,
      Romy

    2. Fabian Roeken sagt:

      Hi Mim,

      und noch eine kleine Ergänzung von mir:

      Danke! Was du beschreibst, trifft unsere Idee zu 100%. Wir können damit kein Notenprogramm ersetzen. Aber wir hatten den Anspruch, aus dem Materialpaket-Ansatz so viel rauszukitzeln (mehr als bisher möglich), dass es für den Musikunterricht hilfreich ist. Besser als in deinen Worten hätte ich unseren Plan gar nicht beschreiben können. 🙂

      Liebe Grüße,
      Fabian

  8. Moin!

    Ich liebe WSC! Aber gibt es nun die Möglichkeit mehrere Dokumente zu öffnen (ohne Tricks)? Das wäre mir sehr, sehr wichtig.

    Viele Grüße

    André

    1. Thomas Schwichtenberg sagt:

      Hallo André,

      weiterhin kann nur ein Dokument zur selben Zeit geöffnet sein. Du bist aber bei weitem nicht allein mit deinem Wunsch. Auch wir wollen das und arbeiten daran. Die dafür nötigen Änderungen im Programmcode sind jedoch ein „dickes Brett“. Wir haben unsere Bohrer schon gesetzt, aber wir sind noch nicht durch.

      PS: Ist das ein guter Zeitpunkt darauf hinzuweisen, dass wir noch „Mitbohrer“ für unser Entwickler-Team suchen? Hier ist der Link, zum Weitergeben an die Nerds im Freundeskreis 😉
      https://getschoolcraft.com/de/company/wir-suchen-dich/

  9. Elke sagt:

    Liebes WSC Team!
    Danke für eure tolle Arbeit! Wieder einmal habt ihr meine Gedanken gelesen: Die Zerlegeaufgaben und die Schüttelwörter sind gerade genau richtig für meine Arbeit! Auch das Nummerieren der Aufgaben verwende ich häufig. Auch wenn ich das Noten schreiben nicht brauche ist es sehr cool anzuschaun! Die Materialpakete finden bei mir sowieso immer sofort den Weg auf meine Arbeitsblätter.
    Ihr seid genial!
    Liebe Grüße aus Graz,
    Elke

    1. Romy sagt:

      Liebe Elke,

      so etwas geht natürlich runter wie Öl und motiviert uns, genauso weiterzumachen!
      Danke für dein tolles Feedback und
      liebe Grüße von Hamburg nach Graz schickt dir

      Romy

  10. Thomas sagt:

    Danke für das Update, da ist wirklich viel Schönes dabei. Einiges (wie die Zahlzerlegung) wünsche ich mir schon lange und einiges (wie das Notenprogramm) hätte ich mir nie gewünscht, aber freut mich trotzdem. Einziger Wermutstropfen ist für mich das Verschwinden des Grafikfelds. Das nutze ich oft und gerne und finde die neuen Möglichkeiten etwas umständlicher. Trotzdem vielen Dank!

    1. Romy sagt:

      Lieber Thomas,

      danke für deine nette Rückmeldung. Sei nicht allzu traurig um das Grafikfeld, mit Drag& Drop bekommst du deine eigenen Bilder wirklich ganz leicht aufs Arbeitsblatt. Und sich eigene Kategorien mit Bildern anzulegen, ist richtig praktisch, wenn du bestimmte Bilder immer wieder verwendest.
      Wir wünschen dir jede Menge Spaß mit dem neuen Worksheet Crafter und natürlich mit deinen Kids.

      Liebe Grüße
      Romy

      1. Thomas sagt:

        Hallo Romy,
        das Anlegen eigener Kategorien für meine Bilder habe ich schon versucht, leider habe ich mir damit den WSC immer wieder zerschossen. Ich vermute es ist nur eine bestimmte Datenmenge in eigenen Kategorien möglich, damit das Programm noch funktioniert? Aus diesem Grund lege ich meine Cliparts in Ordnern ab und habe sie sonst über das Grafikfeld eingefügt. Muss ich mich jetzt umgewöhnen, kriege ich hoffentlich hin!

        1. Thomas Schwichtenberg sagt:

          Hallo Thomas,
          wir wissen, dass manche Lehrkräfte wirklich große Symbol/Clipart-Sammlungen haben. Eine genaue Angabe können wir nicht machen, aber in der Größenordnung von zehntausend Bildern stößt der Worksheet Crafter an seine Grenzen.
          Alternativ zum Drag&Drop geben wir darum auch den Tipp (auf Windows-Systemen) das Tastenkürzel „Alt + b + e“ zu verwenden. Denn das ehemalige Grafikfeld ist jetzt im „Bearbeiten“-Menü der Punkt „Bild auf Seite einfügen“.

          1. Thomas sagt:

            Genau, ich habe mindestens 10000 Cliparts, weil wir in der Schule mit einem bekannten Bildsymbolwortschatz arbeiten, mit dem ich alles bebildere. Das schafft der WSC auf jeden Fall (noch) nicht.:-)

  11. alibert sagt:

    Hallo liebes WSC-Team,
    auch ich möchte mich wieder mal bedanken für eure tolle Arbeit
    .
    Ich habe damals unsere Direktion überredet, das Programm zu erwerben, als es noch Arbeitsblattprofi hieß und ihr die Einnahmen eine Weile lang für die Opfer des Erdbebens in Haiti gespendet habt. Jetzt überlege ich mir gerade, wie lang das her ist…
    Und was mir besonders gefällt: Ihr seid zwar „größer“ geworden, aber die sehr ehrlich und bescheiden rüberkommende Philosophie scheint mir immer noch dieselbe. Tolle und motivierende Arbeitserleichterung für die Lehrerinnen und demzufolge auch für die Kinder, die unterrichtet werden… Auch schätze ich besonders, dass beinahe jederzeit auf eine Frage eine rasche Antwort kommt.
    Für mich ist das Programm jedenfalls unverzichtbar geworden. Während ich zu Beginn eher AB für Mathematik erstellt habe, arbeite ich mittlerweile auch sehr gerne in Deutsch damit. Die Vorlagensammlung ist ja wirklich toll (meine Förderschulkinder lieben besonders die Lese-Bild-Zuordnungsblätter).
    Bei diesem Update gefallen mir besonders die Schüttelwörter.
    Vielen Dank, alibert

    1. Romy sagt:

      Liebe Alibert,
      wow, wir freuen uns riesig, dass du (und deine Schule) uns schon sooo lange treu sind. Uns macht die Weiterentwicklung vom Worksheet Crafter gemeinsam mit euch einfach großen Spaß und dank der vielen tollen Anregungen und Ideen wird uns dabei auch gar nicht langweilig. 🙂
      Deine Worte sind eine tolle Motivation für uns als Team und wir freuen uns, noch viele tolle Funktionen umzusetzen, die euch LehrerInnen die Arbeit leichter machen.

      Liebe Grüße
      Romy

  12. Angela Pötter sagt:

    Wow – vielen Dank, ihr Lieben, dass ihr immer so tolle Sachen für uns entwickelt und damit die Erstellung von Arbeitsmaterialien nicht nur ungemein erleichtert, sondern es mir auch viel mehr Spaß macht. Die Schüttelwolke und die Zerlegungsaufgaben kann ich richtig gut gebrauchen, und auch die anderen Neuerungen finde ich einfach klasse – DANKE!!
    Liebe Grüße, Angela

    1. Romy sagt:

      Liebe Angela,

      wir wackeln mit den Zehen und strahlen wie die Novembersonne: Wir freuen uns nämlich wie kleine Kinder, wenn euch die Verbesserungen nicht nur gefallen, sondern die Arbeit auch wirklich leichter machen. Danke, dass du dir die Zeit für ein so nettes Feedback genommen hast. Ich wünsche dir viele spannende Stunden mit deinen Kids,

      liebe Grüße,
      Romy

  13. Beate sagt:

    Normalerweise freue ich mich immer über den neuen WSC und finde das „Notenprogramm echt toll, aber hätte ich vorher gewusst, dass es das Grafikfeld nicht mehr geben wird, hätte ich mir das update wahrscheinlich nicht geholt. Finde den neuen Weg über BEARBEITEN – BILD AUF SEITE EINFÜGEN umständlicher. Ich habe das Grafikfeld genauso oft benutzt wie das Textfeld, weil ich nicht nur die WSC-Cliparts nutze, sondern auch sehr viel eigenes Bildmaterial. Warum gibt es denn das Grafikfeld nicht mehr?
    Gruß, Beate

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Beate,

      es tut mir leid, dass du darüber stolpert. Wir hatten die Änderung sicherheitshalber oben in dieser Ankündigung in einem Extra-Block erwähnt. Aber bei all den Infos geht das vermutlich schnell mal unter.

      Wir haben das Feld aus zwei Gründen entfernt. Zum einen führt es bei uns intern zu technischen Limitierungen. Und zum anderen gab es im Support immer mal wieder Verwirrung darüber, da beim Rüberziehen kein Bild gesetzt war.

      Aktuell hast du drei Möglichkeiten, eigenen Bilder einzufügen.

      1. Nehmt eure Bilder im Worksheet Crafter in eine eigene Bilder-Kategorie auf. So findet ihr sie immer bequem über die Materialsuche und könnt sie in euer Material einfügen.
      2. Ihr braucht ein Bild nur einmalig? Dann zieht es direkt per Drag & Drop vom Windows Explorer bzw. Mac Finder auf euer Arbeitsblatt.
      3. Oder klickt im Menü „Bearbeiten“ auf den neuen Menüpunkt „Bild auf Seite einfügen“. Ihr könnt diesen Befehl auch über das Tastenkürzel erreichen (Alt+B, E).

      Die zweite Variante ist mit Abstand die bequemste. Wenn du die Bilder ohnehin von deinem Rechner einfügst, kannst du sie direkt per Drag & Drop aus dem Explorer rüberziehen. Das ist vielleicht eine kurze Umstellung, aber eigentlich sogar schneller als über den alten Weg (alter Weg = Feld rüberziehen, Rechts auf Button klicken, in Ordner navigieren, Bild doppelklicken).

      Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter. Bei Bedarf können wir dir sonst auch die Download-Links zur alten Version nochmal zuschicken, wenn du uns eine Mail an support@worksheetcrafter.com schickst.

      Liebe Grüße,
      Fabian

  14. Sabine Lang sagt:

    Es ist einfach wieder klasse! Vielen Dank! 🙂

    1. Romy sagt:

      Liebe Sabine,

      du bescherst uns ja einen tollen Start in die neue Woche: Danke für dieses Lob!
      Wir strahlen wie kleine Sommersonnen, wenn du mit der neuen Version deinen Unterricht jetzt noch besser vorbereiten kannst.

      Liebe Grüße
      Romy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.