05
Nov
2020

Zwei Arbeitshefte zum Kopfrechnen für Zwischendurch

Unterrichtet ihr gerade Mathe in einer ersten oder zweiten Klasse? Dann haben wir heute etwas für euch! Denn Katrin hat zwei umfangreiche neue Arbeitshefte gestaltet, mit denen eure Schüler*innen im Verlauf eines Schuljahres zu echten Rechenprofis werden: Kopfrechnen für Zwischendurch.

Zwei Hefte, ein erprobtes Konzept

Unsere beiden 40-seitigen Arbeitshefte sind für den täglichen Einsatz gedacht und umfassen jeweils 152 kleine Kopfrechenaufgaben für Zwischendurch. Das dahinterstehende Übungsprinzip kennt ihr vielleicht auch sogar schon aus unseren beiden Deutschprofi-Heften:

Eure Kinder bearbeiten an vier Tagen pro Woche jeweils eine Übung aus dem Heft, den fünften Tag nutzen sie für die Überprüfung dieser Aufgaben. Damit sie das in Selbstkontrolle tun können, findet ihr bei den Download-Dateien gleich auch ein passendes Lösungsheft, das ihr eurer Klasse am Kontrolltag aushändigen könnt.

Um euch den Einsatz der Kopfrechen-Hefte als festes, wiederkehrendes Element in jeder Stunde zu vereinfachen, sind alle Übungen darin so ausgelegt, dass sie eure Schüler*innen nicht länger als 5-10 Minuten in Anspruch nehmen.

Das Prinzip des täglichen Trainings mit den Mini-Übungen hat Katrin mit ihren Klassen übrigens bereits ein komplettes Schuljahr lang als Teil des offenen Unterrichtsbeginns getestet. Aber natürlich könnt ihr die beiden Kopfrechenhefte auch in der Vorviertelstunde oder als beständiges Element in eurem Wochenplans einsetzen.

Fokussiert arbeiten mit der Schablone

Pro Seite warten vier Übungen auf eure Kinder. Dadurch wirken die Hefte auf den ersten Blick zugegebenermaßen etwas unruhig.
Damit sich eure Schüler*innen trotzdem problemlos auf die Übung des Tages konzentrieren können, haben wir auch eine passende Schablone vorbereitet.

Einmal angelegt, ist damit nur noch eine Aufgabe pro Seite sichtbar, was nicht nur für wahrnehmungsschwächere Kinder eine tolle Unterstützung ist. Druckt die Schablone am besten auf farbiges Papier oder dünneren Tonkarton und schneidet schnell noch das eingezeichnete Fenster aus.

Wenn ihr buntes Papier aber noch zusätzlich laminieren wollt, denkt daran, das Fenster erst zum Schluss auszuschneiden. Doppelte Schnipselei muss ja nicht sein. 😉

Passt die Hefte noch individuell an

Die Kopfrechenhefte für Zwischendurch basieren grob auf der bayrischen Ausgabe von Einsterns Schwester. Aber natürlich ihr könnt die Worksheet Crafter-Dateien noch bearbeiten und auf euer eigenes Lehrwerk abstimmen. Und das funktioniert so: 

Wählt zunächst die Seite aus, die ihr verschieben möchtet. Klickt nun auf den Menüpunkt Seite und wählt hier Seite ausschneiden an. Im Anschluss fügt ihr die Seite einfach an der passenden Stelle wieder ein und verfahrt auch beim Anpassen eures Lösungsheftes nach demselben Prinzip. 

Wichtig: Beim Verschieben von Seiten müsst ihr die Seitennummerierung händisch anpassen, denn das macht der Worksheet Crafter nicht automatisch. Überprüft also am Schluss eurer Änderungen noch einmal, ob die Seitennummerierung tatsächlich korrekt ist. 

Unsere Kopfrechen-Hefte sind euch aktuell noch zu bunt für den Unterricht? Gar kein Problem. Seit der Version 2020.1 habt ihr die Möglichkeit, die Farbvariante aller Illustrationen einer Worksheet Crafter-Datei umzuschalten. Und das geht spielend leicht:

Klickt einfach auf den Menüpunkt Bearbeiten, wählt hier Farbvariante für alle Bilder im Arbeitsblatt wechseln aus und bestätigt eure Änderungen anschließend noch mit Übernehmen. 

Bevor ihr aber damit jetzt gleich loslegt, verschafft euch doch schnell noch einen kleinen Überblick über die eigentlichen Inhalte.

Diese Aufgaben erwarten eure 1. Klasse

Wir haben die Übungen in beiden Kopfrechenheften systematisch aufgebaut. So starten eure Erstklässler*innen zunächst mit ganz einfachen Zählübungen. Im Verlauf der folgenden Seiten werden die Aufgaben zur Mengenerfassung dann nach und nach von weiteren Übungsformaten ergänzt.

Über 38 Wochen trainieren eure Kinder mit dem Heft die folgenden Dinge:

  • Seite 1-3: Mengenerfassung
  • Seite 4-8: Ziffern schreiben
  • Seite 5-6: Zahlenabfolgen
  • Seite 7-8: Ordnungszahlen
  • ab S. 9: Plusaufgaben mit Punktebildern, Zahlenmauern und -häusern
  • ab S. 11: Ergänzungsaufgaben mit Punktebildern, Rechenpäckchen fortsetzen, Rechendreiecke
  • ab S. 12: Minusaufgaben mit Punktebildern und Eierkartons
  • ab S. 13: Tauschaufgaben
  • ab S. 14: Zahlenraumerweiterung, Zählen bis 20
  • ab S. 15: Zehner bündeln – Zehner + Einer
  • ab S. 17: Rechnen mit Punktebildern, Vergleiche
  • ab S. 18: verwandte Aufgaben, große und kleine Aufgabe
  • ab S. 20: Geld, Rechenquadrate
  • ab S. 21: geometrische Flächen
  • ab S. 22: Verdoppeln (Zahlen spiegeln)
  • ab S. 24: Halbieren mit Eierschachteln
  • ab S. 26: Zehnerübergang (bis zur 10 und weiter)
  • ab S. 27: Zahlenräder
  • ab S. 35: Uhrzeiten

Und diese Aufgaben erwarten eure 2. Klasse

Auch für eure Zweitklässler*innen haben wir feine Übungen vorbereitet:

  • Seite 1-2: Wiederholung & Aufgabenformate wie Rechenrad, Zahlenmauer, Rechendreieck & Zahlenhaus im ZR 20
  • Seite 3-5: Zehnerstangen (Zehnerzahlen lesen)
  • Seite 6-7: Zahlen lesen und aufschreiben, Zehner/Einer erkennen
  • Seite 8-9: Ausschnitte aus dem 100er Feld, verwandte Aufgaben lösen (Zwerg und Riesenaufgaben), Vorgänger+Nachfolger
  • ab S. 10: Zahlenstrahl
  • ab S. 11: reines Kopfrechnen
  • ab S. 12: Nachbarzehner, Umkehraufgaben
  • S. 13-17: Anfang Zehnerübergang (Rechnen mit einstelligen 2. Summanden & Subtrahenden)
  • ab S. 18: Rechnen mit Zehnerzahlen, z.B. 73 – 30
  • S. 19-20: Addition mit zweistelligen Zahlen ohne Übergang, Körper, Geld
  • S. 21 -27: Uhrzeiten, gemischtes Kopfrechnen
  • ab S. 28: Rechnen mit zweistelligen Zahlen mit ZÜ
  • ab S. 31: Einmaleins

Habt ihr Feedback für uns?

Gefallen euch die Hefte zum Kopfrechnen für Zwischendurch? Und wisst ihr vielleicht sogar schon, wie ihr sie in eurem Unterricht einsetzen wollt? Oder wünscht ihr euch noch mehr Arbeitshefte von uns, vielleicht auch zu ganz anderen Fächern oder Themen? Dann erzählt uns doch davon! Wir freuen uns über eure Kommentare. 

 

Abgelegt unter: Arbeitshefte

2 Kommentare

2 Antworten zu „Zwei Arbeitshefte zum Kopfrechnen für Zwischendurch”

  1. Renate sagt:

    Hallo,
    das Konzept die Aufgaben die Woche über bearbeiten zu lassen und erst am Freitag zu kontrollieren finde ich wenig überzeugend. Die Schüler sehen so jeden Tag ihre (eventuell) falschen Lösungen, bis sie am Freitag kontrollieren. Da prägen sich schnell falsche Lösungen ein. Außerdem fehlt die direkte Rückmeldung, wenn ein Kind am Montag etwas richtig rechnet, es dann aber erst am Freitag erfährt, dass es richtig war. Oder es rechnet jeden Tag falsch und hätte das vielelicht nicht getan, wenn es am in den Tagen davor schon aus seinen Fehlern hätte lernen können. Dies sollte bedacht werden, bevor man so ein Modell in seiner Klasse einführt.
    Kollegiale Grüße
    Renate

    1. Katrin sagt:

      Hallo Renate, vielen Dank für deine Rückmeldung, das ist für mich sehr wertvoll.
      Es spricht natürlich rein gar nichts dagegen, dass die Kinder täglich Rückmeldung erhalten. Dies kann z.B. über ein Lösungsheft erfolgen, mit dessen Hilfe die Kinder selbst kontrollieren können oder über Partner-Kontrollen. Da gibt es ja unzählige Möglichkeiten. Da die Aufgaben ja auch kurz und knackig gehalten sind, könnte man sogar gemeinsam im Morgenkreis korrigieren und gleich Probleme ansprechen.
      Ich hoffe, wir konnten dich mit dem Heft trotzdem etwas inspirieren und wie immer gilt ja, du kannst alles ändern und deinen Wünschen gemäß anpassen.
      Liebe Grüße
      Katrin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit den Kommentaren möchten wir eine Diskussion rund um diesen Blogbeitrag anstoßen. Hast du eine allgemeine Frage, ein technisches Anliegen oder kommst alleine gerade einfach nicht weiter? Dann sind wir 7 Tage die Woche im Support für dich da! Schreib uns einfach direkt per Mail an support@worksheetcrafter.com.