30
Dez

Unser Jahr 2019 – mein kleiner Rückblick, Einblick und Ausblick

Hallo liebe Worksheet Craftler,

schon wieder geht ein Jahr vorbei.

Auch 2019 habe ich die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr genutzt, um die letzten zwölf Monate noch einmal Revue passieren zu lassen und einen kleinen Rückblick für euch zusammenzustellen.

Dieser Beitrag ist für all diejenigen, die neugierig sind, was bei uns so hinter den Kulissen so los war. Ich freue mich über jede Rückmeldung, die ihr als Kommentar am Ende dieses Beitrags hinterlasst und wünsche euch jetzt ganz viel Spaß beim Lesen!

Die wundersame Reise findet kein Ende

Die wundersame Reise“ – so hatte ich in den letzten beiden Jahren meinen Rückblick betitelt. Und auch 2019 kann ich dafür keine passendere Bezeichnung finden. Es sei denn vielleicht das Wort „verrückt“. Ja, verrückt trifft es auch sehr gut.

Bereits vor einem Jahr hatten wir die erstaunliche Zahl von 150.000 verkauften Lizenzen erreicht. Und um ehrlich zu sein, habe ich damit gerechnet, dass die Zahl der Lizenzen in 2019 nun deutlich langsamer nach oben geht. Aber da hatte ich mich getäuscht. Denn wir stehen heute, zwölf Monate später, mit über 235.000 verkauften Lizenzen da. Verrückt!

Selbst wenn ich jetzt ganz konservativ schätze, nutzen inzwischen mindestens 150.000 LehrerInnen regelmäßig den Worksheet Crafter für ihre Unterrichtsvorbereitung. Das hätte ich mir niemals träumen lassen und motiviert natürlich ungemein!

2019 veränderte sich dadurch auch die Art der Lizenzkäufe: Im Vergleich zu früher erhalten wir nun immer mehr Anfragen von Schulträgern, wie Städten und Landkreisen. So hat beispielsweise im Dezember eine Stadt im süddeutschen Raum alle ihre 800 Grund- und FörderschullehrerInnen mit dem Worksheet Crafter ausgestattet.

Wir haben Verstärkung im Team

Weil mittlerweile so viele von euch den Worksheet Crafter nutzen, hat unsere kleine Firma auch in diesem Jahr wieder Zuwachs bekommen. Neben all den vielen Ideen, an denen wir liebend gerne arbeiten, ist das Wachstum eine wirkliche Herausforderung. Dieses Jahr klappte es jedoch prima. Ein Grund dafür ist, dass wir rechtzeitig Verstärkung ins Team geholt haben:

  • Gleich im Januar ist Romy zu uns gestoßen. Romy kümmert sich mit viel Liebe um unseren Blog und unsere Social Media Kanäle. Sie hält euch über alle Entwicklungen bei uns auf dem Laufenden, schaut über unsere Texte und ist für viele tolle Ideen verantwortlich.
  • Mit Katrin haben wir seit dem Frühjahr eine tolle Person an Bord, die sich mit viel Hingabe um die Materialerstellung für euch kümmert. Das sind Arbeitsblätter, Arbeitshefte, Beispiel-Material oder auch Material wie Klammerkarten. Ich bin so froh, dass wir Katrin jetzt mit dabei haben.
  • Und im Sommer ist Thomas dann zu uns gestoßen. Thomas kümmert sich um den technischen Support, also um all die Fragen, bei denen Karen, Sengül, Berenike und Claudia nicht mehr weiter wissen. Das ist wirklich super hilfreich für uns. Denn Thomas hat sowohl die Ruhe als auch das Wissen, um sich um knifflige Herausforderungen zu kümmern.

Ich bin richtig glücklich darüber, wie sich unser Team entwickelt hat. Wir haben es 2019 geschafft, genau in den Bereichen tolle Leute dazu zu gewinnen, in denen wir ganz dringend Bedarf hatten. Lediglich für die Software-Entwicklung wünschen wir uns noch sehnlichst Verstärkung herbei. Aber da wird sich 2020 sicherlich etwas tun!

Unser Team-Treffen am Comer See

Wir haben euch ja schon erzählt, dass wir überall verstreut auf der Welt leben. Darum verbringen wir einmal im Jahr als Team ein paar Tage gemeinsam im Urlaub. Diese Teamzeit ist für uns extrem spaßig und auch wichtig. Denn bei diesem persönlichen Treffen haben wir die Zeit, ausgiebig miteinander zu reden, zu wandern, zu spielen, zu diskutieren, zu philosophieren und natürlich auch neue Ideen für den Worksheet Crafter auszubaldowern.

Dieses Jahr hat es uns an den Comer See in Norditalien verschlagen. Dort haben wir uns in einer wunderschönen Villa einquartiert und eine tolle Zeit miteinander verbracht. Es gab leckeres italienisches Essen, gemeinsame Brettspiele, sportliche Wanderungen und gaaaaanz viel interessante Gespräche.

Eines dieser Gespräche am Comer See war dabei besonderes bemerkenswert…

Hierarchisch? Basisdemokratisch? Nein, selbstorganisiert!

Seit der Gründung von SchoolCraft mache ich mir viele Gedanken darüber, wie unser kleines Unternehmen funktionieren soll. Mir ist wichtig, dass wir alle wirklich Spaß an der Arbeit haben. Dass wir ein familiäres Team sind und bleiben. Dass wir tatsächlich LehrerInnen und Kindern helfen. Und dass jeder von uns die Möglichkeit hat, sich mit den eigenen Stärken und Interessen einzubringen und etwas zu bewirken.

Gleichzeitig war mir aber auch klar, dass dieser Anspruch mit unserem Wachstum und einem größeren Team immer herausfordernder wird. Denn je mehr ein Unternehmen wächst, desto eher schleichen sich auch prinzipbedingt künstliche Hierarchien ein.

Genau deswegen habe ich in den letzten Jahren sehr viel recherchiert und gelesen: Ich wollte eine Organisationsform finden, die diesen Idealen gerecht wird und mit uns wächst. Vor zwei Jahren bin ich dann endlich fündig geworden! Ich entdeckte eine Organisationsstruktur, die perfekt zu uns passt. Die jedem von uns die volle Potentialentfaltung ermöglicht. Und die gleichzeitig weder künstliche Hierarchien noch weichgespülte Kompromisse mit sich bringt. Allerdings sollten noch weitere 18 Monate ins Land gehen, bis ich mich ausreichend eingelesen, schlau gemacht und Sicherheit gewonnen hatte.

Bei unserem Team-Treffen am Comer See war es dann soweit. Ich erzählte den anderen von meiner wilden Idee und wieder einmal wurde ich von meinen Team-KollegInnen überrascht – der Gedanke fand Anklang und so werden wir es 2020 wagen, unsere Organisationsform signifikant umzustellen. Das betrifft insbesondere die Art und Weise, wie wir zukünftig bei SchoolCraft Entscheidungen treffen. Denn wir werden 2020 ein „selbstorganisiertes Unternehmen„!

Falls euch das jetzt erst einmal nicht viel sagt, ist das gar nicht schlimm. Wir haben nämlich schon mit den ersten Vorbereitungen begonnen und freuen uns darauf, euch im Blog ganz bald mehr davon erzählen zu können. Und bei der Gelegenheit erklären wir dann natürlich auch genau, was es mit dem selbstorganisierten Unternehmen auf sich hat, und was das für euch bedeutet. Aber bis dahin könnt ihr einfach gespannt sein und euch darauf freuen. 🙂

Rund um den Support

Der direkte Kontakt mit euch ist uns sehr, sehr wichtig. Darum hatten wir uns auch für 2019 wieder als Ziel gesetzt, trotz der vielen Anfragen den persönlichen und netten Kontakt mit euch nicht zu verlieren. Der Schlüssel dafür ist, dass uns der Support selbst bei einem höheren Aufkommen noch Freude bereitet. Denn nur solange wir mit Spaß bei der Sache sind, können wir eure Fragen wirklich nett und ganz persönlich beantworten. Und Fragen hattet ihr auch in diesem Jahr einige:

In den letzten zwölf Monaten haben wir insgesamt 22.500 Anfragen per E-Mail von euch erhalten, eure Telefonanrufe noch nicht mit eingerechnet. Das war eine knackige Herausforderung für uns als Team. Daher haben wir uns ganz viele Gedanken gemacht, wie wir einige Abläufe vereinfachen können, um mehr Zeit für das Persönliche zu haben. Mit dem neuen Kundenportal habt ihr jetzt jederzeit die Möglichkeit, direkt auf eure Daten zuzugreifen und sie zu verwalten. Hier könnt ihr eure Rechnungen einsehen, Lizenzdaten oder Installationsdateien abrufen, hinterlegte Mailadresse oder die Zahlungsdaten ändern und noch viel mehr.

Zusätzlich ist Thomas als tragende Stütze im technischen Support mit dabei, was uns ungemein hilft. So konnten wir auch dieses Jahr unsere durchschnittliche Antwortzeit weiterhin deutlich unter einer Stunde halten. Und eure Rückmeldungen zeigen uns, dass der Kontakt mit euch nach wie vor so familiär und schön ist wie früher. Das freut mich riesig!

Die Tauschbörse geht durch die Decke

Unsere Tauschbörse hat 2019 einen immensen Zuwachs erlebt. Inzwischen findet ihr dort über 28.000 Arbeitsblätter von anderen KollegInnen. Das sind beinahe doppelt so viele wie vor einem Jahr!

Die neue Ordner-Struktur von Christel hat sich hier mehr als bewährt. Da wir jedoch jedes hochgeladene Arbeitsblatt von Hand kontrollieren, ist Christel zeitlich echt ins Schwitzen gekommen. Wir haben uns daher in diesem Jahr viele Gedanken über die Kontrolle der Arbeitsblätter gemacht. Und setzen hier nun an mehreren Stellen an:

Zum einen helfen Claudi (meine Frau), Sengül und Berenike bei Bedarf beim Kontrollieren aus. Und zum anderen entwickeln wir gerade eine neue Software zur Kontrolle der Tauschbörsen-Arbeitsblätter, um den Prozess für uns zu vereinfachen. 2020 wird sich zeigen, ob unser Plan aufgeht.

Aus der Entwicklerstube

Auch im Worksheet Crafter konnten wir in den letzten zwölf Monaten viele Wünsche von euch umsetzen und eigene Ideen vorantreiben. Hier ist eine kleine Auswahl davon:

  • Im Frühjahr haben wir die Materialsuche im Worksheet Crafter eingeführt. Mit der Materialsuche findet ihr nun sowohl Illustrationen als auch Texte noch viel einfacher.
  • Eine weitere tolle Neuerung war die Material-Vorschau für nicht installierte Materialpakete. Damit seht ihr jetzt nämlich auch sofort alle Illustrationen und Texte, die ihr noch gar nicht installiert habt und früher möglicherweise verpasst hättet.
  • Die Möglichkeit zum Umfärben von Bildern war eine spontane Idee, die aus einem Ideen-Ping-Pong bei uns entstanden ist. Die Neuerung kam super bei euch an und hat mich darin bestärkt, auch weiterhin solche Nacht-Nebel-Aktionen anzugehen.
  • Ganz viele von euch hatten sich gewünscht, Texte automatisch mit einer Zeilennummerierung versehen können. Diesen Wunsch haben wir im Jahr 2019 umgesetzt.
  • Die zwei neuen Aufgabenfelder für Schüttelwörter und Zerlegungsfelder haben im Herbst 2019 das Licht der Welt erblickt. Beide Ideen kamen ursprünglich von euch.
  • Ganz besonders stolz sind wir auf unser Materialpaket für Musiknoten. Der Wunsch, im Worksheet Crafter einfache Musikstücke erstellen zu können, war schon lange da. Wir hatten jedoch immer gezögert, da uns kein guter Weg eingefallen ist, das mit einer einfachen Bedienung zu kombinieren. Dieses Jahr kam uns endlich die zündende Idee! Und im Herbst kam dann das Musiknoten-Paket gemeinsam mit dem Worksheet Crafter 2019.3 zur Welt.
  • Worksheet Go!, unsere App zum interaktiven Lösen von Arbeitsblättern, ist nun auch für Android Tablets verfügbar. Damit haben auf einen Schlag viel mehr von euch die Möglichkeit, interaktive Arbeitsblätter im Unterricht zu nutzen. Und wir sind wahnsinnig gespannt darauf, was ihr damit alles machen werdet!

Erfolge und Experimente in der Materialbörse

Im Jahr 2019 haben wir in der Materialbörse erneut über 20 Materialpakete veröffentlicht. Insgesamt könnt ihr nun auf ganze 116 Materialpakete zugreifen.

Am schönsten für mich ist jedoch nicht die pure Anzahl, sondern die Tatsache, dass wir dieses Jahr neue Sachen ausprobiert und dadurch viel gelernt haben. Hier sind meine persönlichen Highlights:

  • Wir haben vom Land Nordrhein-Westfalen den Auftrag erhalten, den neuen Grundwortschatz des Landes zu illustrieren. Das war für uns eine total neue und echt spannende Erfahrung. Und wir sind ganz ehrlich auch stolz darauf. Als Ergebnis haben wir fünf komplett neue Materialpakete zum Thema Grundwortschatz veröffentlicht, von denen nun alle Worksheet Crafter NutzerInnen profitieren.
  • Bei unseren Kreativelementen hat Lisa das erste Mal allein die komplette Konzeption und Erstellung eines Materialpakets in die Hand genommen. Das wollten wir für so ein stark illustratives Paket mal ausprobieren. Und es hat so gut funktioniert, dass wir nun immer mal wieder „Lisa-Pakete“ in unsere Planung einstreuen werden. Übrigens: Die Kreativelemente sind auf Social Media dieses Jahr mit Abstand am beliebtesten bei euch gewesen.
  • Ein wichtiger Schritt in 2019 war für uns, Alex mehr Zeit zum Schreiben von Texten zu verschaffen. Wir glauben nämlich fest daran, dass euch exzellente Texte einen immensen Mehrwert bringen werden. Ein erstes Leuchtturm-Projekt war hier unser Materialpaket zum Thema „intergeschlechtliche Menschen“.
  • Mit den Lachenden Kindern konnten wir endlich einen alten Zopf abschneiden: die alten Illustrationen aus der Kategorie „Kinder aus aller Welt“. Mit diesen alten Illustrationen waren wir einfach nicht mehr glücklich.
  • Wir haben ein bisschen gebraucht, um die Schwungschrift aus der Taufe zu heben. Umso mehr haben wir uns gefreut zu sehen, wie gut dieses Schriftpaket bei euch angekommen ist.
  • Ein kleines aber wirklich praktisches Mathepaket haben wir euch kurz vor Weihnachten noch vorgestellt: mit Zehnerstriche-Einerpunkte habt ihr jetzt endlich Illustrationen zur Darstellung des Dezimalsystems zur Verfügung. Die hatten sich wirklich viele von euch für den Unterricht gewünscht.
  • Das Verkehrserziehungspaket war besonders spannend für uns, da es zum ersten Mal eine sehr enge Zusammenarbeit von Technik und Illustration erforderte. Um das „Zusammenstecken“ der Verkehrsszenen so einfach wie möglich zu machen, haben wir uns die Idee der magnetischen Einrast-Ecken einfallen lassen. Diese Funktion ist übrigens auch bei unserem Musikpaket wieder zum Einsatz gekommen.

Noch mehr Neues auf der Webseite

Aber nicht nur in der Tausch- und Materialbörse hat sich richtig was getan. 

Mit unserem kleinen Lizenz-Kaufratgeber haben wir auf unserer Preisseite nun noch mehr Transparenz geschaffen und dank unseren gelockerten Nutzungsbedingungen könnt ihr seit diesem Jahr auch Arbeitsblätter tauschen, die unsere Illustrationen enthalten. Dafür müssen nur noch zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Ihr verseht euer Material mit einem gut sichtbaren Quellenhinweis. Und achtet darauf, dass sowohl die Plattform als auch alle dort angebotenen Materialien zu 100% kostenfrei sind. 

Ein kleiner Ausblick

Ich habe mich selten so sehr auf ein Jahr gefreut wie auf das kommende! Der Grund dafür ist, dass wir 2020 viel Neues wagen werden. Und das juckt mich echt in den Fingern. 🙂

Auch in Zukunft werden wir unser Team an den nötigen Stellen weiter verstärken. Ganz besonders wünschen wir uns weitere Software-Entwicklerinnen und -Entwickler. Wir haben so viele Ideen, die wir unbedingt umsetzen möchten. Ich bin zuversichtlich, dass wir hier in dem kommenden Jahr eine Lösung finden.

In 2020 könnt ihr euch auf viele tolle Materialpakete freuen, die aktuell in Planung sind. Eine Kleinigkeit darf ich schon verraten: Alex und Lisa arbeiten gerade an einem Paket, bei dem sie sich zur Unterstützung extra einen wissenschaftlichen Redakteur an Bord geholt haben. Wissenschaftsfokus ist für uns nichts Neues, aber eine extra Person dafür schon. Ihr dürft gespannt sein, was hier entsteht!

Ein großes und für uns alle neues Projekt ist die Änderungen unserer Organisationsform hin zu einem selbstorganisierten Unternehmen, also die Änderung der Art und Weise, wie wir zukünftig Entscheidungen treffen. Wir freuen uns schon riesig auf dieses Abenteuer und darauf, euch im Januar mehr darüber erzählen zu können.

Am Allerwichtigsten ist mir jedoch, dass wir weiterhin ein so schönes und konstruktives Verhältnis mit euch beibehalten. Dass wir weiterhin wirklich sinnvolle Erweiterungen und Verbesserungen für euch einbauen. Und wir beidseitig ehrlich und nett zueinander sein können. Alle Änderungen und Experimente, die wir in 2020 wagen werden, müssen sich an dieser Messelatte messen.

Noch ein Wort zum Abschluss: Danke!

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei euch bedanken! Die Art und Weise, wie ihr uns betrachtet und mit uns sprecht, ist alles andere als selbstverständlich. Genau das ist der Grund, warum wir unsere Arbeit so lieben und weiterhin vor Ideen sprudeln. Eure lieben Worte, euer ehrliches Feedback – herzlichen Dank dafür!

Ganz besonderes bedanken möchte ich mich auch bei allen MitstreiterInnen aus meinem Team. Die ursprüngliche Idee zu SchoolCraft mag von mir kommen. Der entscheidende Faktor ist aber schon lange das Team. Es macht einfach riesig Spaß, mit so vielen intrinsisch motivierten Leuten an einem Strang zu ziehen.

Soweit mein kleiner Rückblick, Ausblick und etwas tieferer Einblick für das Jahr 2019. Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, dann schreibt einfach einen Kommentar. Ich freue mich über Rückmeldungen und beantworte sehr gerne eure Fragen.

Ich wünsch euch alles Gute für das Jahr 2020!

Abgelegt unter: Über uns

20 Kommentare

20 Antworten zu „Unser Jahr 2019 – mein kleiner Rückblick, Einblick und Ausblick”

  1. pitti sagt:

    Hallo Fabian & Co,

    ich bin -denke- beinah seit Beginn dabei (seit der Arbeitsblattprofi existiert). Eure hilfreiche Software erleichtert seitdem meine Vorbereitungen. Die Neuerungen, Verbesserungen sind jedesmal Überraschungen und erscheinen zum richtigen Zeitpunkt, außerdem werden Anfragen sehr kompetent sowie schnell beantwortet und Ideen umgesetzt, dafür mein herzliches Dankeschön dem gesamten Team! Weiterhin meine Gratulation zu über 235.000 verkauften Lizenzen!!!!

    Euch allen wünsche ich einen schönen Jahresausklang und einen guten Start in neue Jahr 2020!

    VG pitti

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Pitti,

      ja, du bist schon eeeewig mit dabei! 🙂 Und ich freu mich immer wieder, etwas von dir zu lesen.

      Vielen Dank für deine netten Worte. Wir lassen das Jahr gerade tatsächlich noch recht gemütlich ausklingen. Ich wünsch dir alles Gute für 2020!

      Liebe Grüße,
      Fabian

  2. Ariana sagt:

    Ein Hallo an alle beim WSC,

    Wenn ich überlege, dass aus welchem Grund ich vor Jahren die Lizenz gekauft habe, es waren die Grafiken, steht das in keinem Verhältnis zu dem, wofür und wie oft ich alles inzwischen nutze. Was ihr daraus gemacht habt, ist ein echter Wahnsinn. Ich benutze ihn jede Woche beim meiner wöchentlichen Vorbereitung, zum Erstellen von Lernkontrollen, Arbeitsmaterialien für Stationsarbeit und besonders gern für differenzierte Aufgaben passend zu den Kindern und und und… Durch meine Begeisterung konnte ich den WSC auch anderen Kollegen schmackhaft machen. Also, dafür ganz lieben dank und einen guten Rutsch und viel Spaß, Ideen und Kraft für 2020

    Ariana

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Ariana,

      vielen Dank für diesen Strauß voll Blumen. Das freut mich wirklich mega!

      Weißt du – genau wegen solchen schönen Rückmeldungen macht uns die Arbeit am Worksheet Crafter so viel Spaß. Und genau deswegen haben wir auch weiterhin viele Ideen. Weil, die kann man nicht erzwingen. Die kommen nur dann, wenn man mit Begeisterung bei der Sache ist. Das ist zumindest meine Überzeugung.

      Ich wünsche dir alles Gute für das kommende Jahr. Und auch weiterhin ganz viel Spaß mit dem Worksheet Crafter!

      Liebe Grüße,
      Fabian

  3. Uli sagt:

    Lieber Fabian,
    vielen Dank für den tollen Rück- und Einblick in eure Arbeit. Eigentlich gibt’s dazu ganz viel zu sagen. Aber bekanntlich liegt in der Kürze die Würze:
    Ihr seid einfach eine absolute Ausnahmeerscheinung im positivsten Sinne! DANKE!
    Ich wünsche Dir und Deinem Team ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2020.
    Uli

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hi Uli,

      wow. Vielen Dank!
      Da hab ich auch gar nichts mehr dazu sagen! 🙂

      Liebe Grüße,
      Fabian

  4. Annette Runge sagt:

    Lieber Fabian und liebes Team, ich nutze seit mehreren Jahren den Worksheet Crafter für meine Arbeit. Meine Schüler sind von den Materialien begeistert. Es macht mir sehr viel Spaß mit dem Programm zu arbeiten und auch die Tauschbörsen zu nutzen. Ich habe es auch schon oft weiterempfohlen. Ich möchte mich bei euch für eure bisherige tolle Arbeit und die tollen Ideen bedanken. Für das neue Jahr wünsche ich euch von ganzem Herzen viel Gesundheit, viel Erfolg und weiterhin viele tolle Ideen. Rungeli

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Annette,

      vielen lieben Dank für das Lob!

      Wir machen auf jeden Fall weiter und werder sicherlich auch noch viele Ideen haben. Ganz herzlichen Dank auch für die Weiterempfehlungen!

      Liebe Grüße,
      Fabian

  5. Corinna sagt:

    Lieber Fabian, liebes Team,
    ihr seid toll! Ihr wisst so genau, was wir brauchen! Nun kann ich nur für mich sprechen, aber weil ich so begeistert und dankbar für den Worksheet Crafter bin, zeige ich ihn auf allen Fortbildungen, die ich als Teilnehmer besuche, in den Pausen denen, die ihn noch nicht kennen. Noch kein einziges Mal habe ich „Ach, das braucht doch keiner“ gehört und das unabhängig vom Alter der Kollegen und Kolleginnen. Ich wurde sogar schon gefragt, ob ich nicht vielleicht mal in eine Nachbarschule kommen könnte, um ihn vorzustellen.
    Macht weiter so! Bleibt gesund, kreativ und großartig!
    Viele Grüße
    Corinna

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Corinna,

      vielen lieben Dank!

      Das ist ja echt genial, dass du den Worksheet Crafter auf den ganzen Fortbildungen zeigst. Wie krass! Lass uns auf jeden Fall wissen, am besten per Mail, falls wir dir da irgendwie helfen können.

      Wir machen auf jeden Fall weiter so. 🙂

      Liebe Grüße,
      Fabian

  6. Domi sagt:

    Liebes Team vom WorksheetCrafter,

    mit Beginn des Referendariats 2016 besitze ich den WorksheetCrafter. Er hat mir mein Lehrerleben in dieser Zeit sehr erleichtert und macht es heute immer noch. Er bietet mir die Möglichkeit, viele kreative Ideen umzusetzen und das ohne riesigen Zeitaufwand. Es macht einfach Spaß mit diesem Programm zu arbeiten. Daher möchte ich mich ganz herzlich für eure tolle Arbeit bedanken und ich freue mich auf das kommende Jahr 2020 und eure spannenden neuen Ideen. Macht weiter so!

    Viele Grüße
    Domi

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Domi,

      vielen lieben Dank für deine netten Worte. Das motiviert zu neuen Taten. 🙂

      Liebe Grüße,
      Fabian

  7. Annette Huster sagt:

    Liebes Team,
    nach Lesen deines Textes Fabian fiel mir auf, ich muss mir noch mal gaaaanz viel Zeit nehmen, um den Worksheet Crafter richtig kennen zu lernen. 😉
    Ich habe zu viel Neues einfach noch nicht ausprobiert. Man macht zu oft schnell schnell.
    Ich habe nicht einen Tag bereut, seit ich den Worksheet Crafter gekauft habe.
    DANKE DANKE DANKE 🙏
    Annette H. aus Berlin

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Annette,

      jaaa – inzwischen gibt es echt vieeeele Sachen im Worksheet Crafter, die man entdecken kann. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren. Und ganz lieben Dank für dein Lob, das freut uns echt sehr!

      Liebe Grüße,
      Fabian

  8. Mechtild Brettinger sagt:

    Hallo Fabian,
    so kurz vor dem Jahresende wollte ich mich bei eurem Team herzlich bedanken für die tollen Ideen und die Materialien, die meine tägliche Arbeit seit Jahren erleichtern. Ich habe an meiner „alten“ Schule so lange für euch Werbung gemacht, bis es eine Schullizenz gab. Auch jetzt an meiner neuen Schule soll eine solche installiert werden – durch viele Anfragen sogar für den ganzen Kreis. Jeder, der meine Arbeitsblätter sieht und nutzt (ich teile gerne mit Kolleginnen), ist begeistert. Ich habe auch schon sehr viel in die Tauschbörse eingestellt, um es mit anderen zu teilen. Meiner Referendarin wurde der WSC sogar im Studienseminar empfohlen.
    Ihr habt etwas Tolles für uns Lehrerinnen und Lehrer geschaffen und dafür HERZLICHEN DANK! Oder, wie mein Mann zu sagen pflegt: Ein Programm, das 100% auf diese Zielgruppe zugeschnitten ist.

    Ich wünsche euch allen im Team ein schönes Jahr 2020, mit weiteren Ideen und vor allem Gesundheit!

    Herzliche Grüße,
    Mechtild

    1. Sengül sagt:

      Hallo Mechthild,

      vielen Dank für dein super nettes Kommentar 🙂 Besonders wichtig ist es uns mit dem Worksheet Crafter einen echten Mehrwert zu schaffen. Um so mehr freuen wir uns zu hören, dass es dir und deinen KollegInnen den Alltag erleichtert. 

      Wir wünschen dir und deinen Lieben auch ein wunderschönes, gesundes, neues Jahr voller neuer Eindrücke mit ganz vielen Glücksmomenten…

      Liebe Grüße,

      Sengül

  9. Andrea sagt:

    Lieber Fabian,
    liebes Team!!!!

    Immer bin ich nur am LOBEN!!!!!!! – und das ist gut so 😉

    Deine geschriebenen Worte finde ich sehr , sehr ehrlich, interessant und neugierig machend!!!!

    Auf eure neue Organisationsform bin ich soooo gespannt – finde ich toll diesen Mut – und ich gehe davon aus, dass es klappt!!!!!!!!!!

    Also, weiter so!!! Freu mich sehr eine klitzekleiner Teil von euch zu sein!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße und ein tolles Jahr 2020 an ALLE!!!!

    Andrea

    1. Support Team sagt:

      Liebe Andrea,

      viiielen Dank für dein Lob, das ist wunderbar 🙂 Und ich freu mich sehr, dass dich der Blogbeitrag neugierig auf unsere neue Organisationsform gemacht hat. So soll es sein!

      Alles Liebe für dich,
      Berenike

  10. Kerstin sagt:

    Lieber Fabian, liebes Team,

    der Worksheetcrafter begleitet mich jetzt eigentlich fast seit Anbeginn meiner Dienstzeit und ist aus dem Alltag schon nicht mehr wegzudenken 😉 letztes Jahr habe ich meine Kollegen mit einer Schilf angesteckt und eine Schullizenz organisiert und mittlerweile werden schon viele, viele Arbeitsblätter und Proben mit dem WSC bei uns erstellt.

    Auch unsere beiden LAAs nutzen den WSC regelmäßig und so können sich die Materialien und die besonderen Unterrichtsvorbereitungen auch wirklich sehen lassen!

    Danke für die viele Arbeit, das tolle Material und den unglaublich schnellen Service – wenn mal irgendeine Frage auftaucht!

    Da kann man mal sehen wie etwas durch die Decke gehen kann, wenn die richtigen Leute zusammenkommen (hier IT und Grundschullehrer) und dann etwas ganz besonderes schaffen 😉

    Weiter so!

    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß und Erfolg,
    Kerstin

    1. Romy sagt:

      Liebe Kerstin,

      vielen vielen Dank – deine Worte haben uns im Wintergrau die Sonne auf’s Gesicht gemalt.
      Wenn ein Arbeitstag so startet, kann er ja nur großartig werden. Wir wünschen dir weiterhin ganz viel Freude mit dem Programm und schicken

      liebe Grüße
      Romy & der Rest der WsC-Bande

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.