25
Apr

Flüchtlingskinder im Unterricht. Was braucht ihr an DaZ-Material?

hand-838975_640Habt ihr in euren Klassen Flüchtlinge, für die ihr spezielles Material braucht?

Ich frage deshalb, weil wir vom Worksheet Crafter sehr gerne dazu bereit wären, euch ein Materialpaket mit solchen spezialisierten DaZ-Materialien zusammenzustellen. Zwar haben wir schon ein kleines Paket zum Thema Flüchtlinge in der Materialbörse, das uns der Matobe Verlag netterweise zur Verfügung gestellt hat. Aber dessen Inhalte sind eher für deutschsprachige Kinder gedacht, um mit ihnen über Themen rund um Flucht zu sprechen. Das neue Paket dagegen soll euch beim Unterrichten von Flüchtlingskinder helfen. Den Kindern wiederum soll es dabei helfen, sich in der neuen Schule zurechtzufinden und ihnen den Unterricht in der neuen Sprache zugänglicher machen.

In unserem kleinen Dorf hier bin ich in recht engem Kontakt mit einigen syrischen Asylbewerbern. Sicherlich würden sie uns gerne helfen, wenn wir so ein Paket zusammenstellen.

Obwohl sehr viele Verlage DaZ-Material speziell für Flüchtlinge herausgegeben haben, gibt es noch nicht so viele Erfahrungen mit solchen Unterrichtsmaterialien. Ich habe von vielen LehrerInnen gehört, dass die Qualität des Materials nicht immer überzeugend war. Zudem ist die Situation an unterschiedlichen Schulen sehr verschieden. Deswegen möchten wir euch ganz konkret nach eurer Situation und den Bedürfnissen eurer SchülerInnen fragen:

Was braucht ihr?

  1. Braucht ihr überhaupt Bilder und Texte, die besonders auf die Situation von FlüchtlingsschülerInnen zugeschnitten sind?
  2. Welche Bilder und Texte wünscht ihr euch?
  3. Würdet ihr rein deutsche oder mehrsprachige Materialien (zum Beispiel arabisch/deutsch) bevorzugen?

Schreibt eure Antworten einfach als Kommentar unter diesen Artikel!

Wir freuen uns über jede Anmerkung, denn dann können wir das Materialpaket ganz nach euren Bedürfnissen gestalten!

 

Abgelegt unter: Materialpakete, Umfrage

30 Kommentare

30 Antworten zu „Flüchtlingskinder im Unterricht. Was braucht ihr an DaZ-Material?”

  1. Sandra sagt:

    Hallo!
    Super Idee!
    Spontan fallen mir folgende Punkte ein:
    -Texte, die aus einfachen Satzmustern bestehen (zuerst das Subjekt, dann das Verb, dann der Rest)
    – Materialien zu deutschen Zahlen/Zahlwörtern im Zahlenraum bis 100 oder 1000 habe ich bisher nirgends gefunden
    -Allgemein empfinde ich es so, dass fertiges Material häufig auf jüngere Kinder zugeschnitten ist und an ältere Schüler weniger gedacht wird
    -Da Klassen mit Flüchtlingskindern meist Jahrgangsmischungen aufweisen, die stark heterogen sind, aber trotzdem an einem Wortschatzthema arbeiten wären mehrfach differenzierte Arbeitsblätter eine große Hilfe
    -bei Kindern, die alphabetisiert werden, ist es schwierig, Cliparts zu den Anlauten zu finden, die Schülern mit wenig Deutschkentnissen bekannt sind

    Viele Grüße
    Sandra

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Sandra, danke für die vielen Ideen! Für die Anlaute bräuchtest du also möglichst Cliparts von Dingen, deren Namen Deutschlerner schon sehr bald kennen? Zum Beispiel so etwas wie „Haus“ oder „Ball“? Oder lieber so wie die Idee von Renate (weiter unten in den Kommentaren): Anlautbilder, die an die jeweilige Muttersprache angepasst sind?

      Ein Tipp: Texte mit einfachen Satzmustern gibt es jetzt schon im Worksheet Crafter. Kreuze bei den Sach- und Lesetexte einfach mal „Bis zu 20 Wörter“ oder auch „20-40 Wörter“ an.

      Liebe Grüße,
      Fabian

      1. Sandra sagt:

        Hallo Fabian,
        ich dachte an Wörter, die schnell im Wortschatz auftauchen. Aber die Idee von Renate finde ich auch sehr gut.
        Cliparts zu Verben fände ich auch sehr hilfreich.
        Viele Grüße

  2. Tine sagt:

    Anlautübungen, Laute im Wort hören, Bilder mit einfachen Worten verbinden, Wortschatz durch Bildmaterial mit Schrift und kleinen Lese-Mal-Aufträgen.

    1. Steffi sagt:

      Ich kann mich Tine nur anschließen.

      Mir fällt noch ein: Verbindung von Bild und Wort, welches aus einzelnen Silben zusammengesetzt werden muss

    2. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Tine, danke für die Anregungen! Würdest du bei dem Wortschatz mit Bildmaterial rein deutsches Material oder zweisprachiges Material bevorzugen? Und: Welche Cliparts fehlen dir beim Wortschatz ganz besonders?

      Liebe Grüße,
      Fabian

  3. Su sagt:

    Arabisch/Deutsch wäre sehr hilfreich!

    Material, das man von Beginn an einsetzen kann, mit dem die Kinder selbstständig arbeiten können (selbes Format wäre am Anfang daher am Anfang bestimmt auch hilfreich, damit man nicht immer erklären muss), obwohl sie kein oder wenig Deutschkenntnisse besitzen, mehrere Arbeitsblätter zu einem Thema, so dass Wiederholung oft stattfinden kann.

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Su, danke für die Tipps! Meinst du mit „selbes Format“, dass die Aufgaben und der Ablauf immer gleich strukturiert sind?

      Liebe Grüße,
      Fabian

  4. Jassi sagt:

    Hallo,

    über ein solches Themenpaket würde ich mich sehr freuen.
    Ich bin selbst an der Hauptschule und nutze das Programm um für die SuS aus den Vorbereitungsklassen Arbeitsblätter in Deutsch und Mathematik zu kreieren.

    Wichtig fände ich:

    1. Alphabetisierung für ältere SuS:

    Viele Jugendliche, die zu uns neu an die Hauptschule kommen, sind noch nicht alphabetisiert.
    Es gibt zwar tolle Lehrwerke, aber entweder für Grundschüler oder für Erwachsene, die zu wenig auf die Lebenswirklichkeit unserer SuS eingehen.
    Der Worksheet Crafter bietet tolle Möglichkeiten, schülerbezogene, motivierende ABs zu erstellen.
    Es wäre eine große Hilfe, wenn es hier noch mehr Materialien gäbe – mit einfachem Wortschatz, aber dennoch themenbezogen, damit die SuS mit wenig Deutschkenntnissen damit arbeiten können.

    2. Wortschatz allgemein:

    Hier bietet der Worksheet Crafter sehr viele Möglichkeiten.
    Über zusätzliche Bilder zum Grundwortschatz würde ich mich sehr freuen. Zusätzlich könnten für verschiedene Themenfelder Wortschatzübungen und Spiele (gerne auch mit Übersetzungen) angeboten werden. Bildmaterial zu Präpositionen beispielsweise wären prima. Ich arbeite zusätzlich noch mit anderen Programmen und binde gerne selbst gemachte Rätsel (Suchsel, Kreuzworträtsel, usw) ein. Vielleicht wäre dies auch eine Erweiterungsmöglichkeit für den Worksheet Crafter.

    Weitere spielerische Möglichkeiten: Legeübungen (Tangram), Dominos, Wort-Bild-Zuordnungen, Schüttelwörter, Gedächtnis-Spiele, … Einiges gibt es schon, würde sehr gerne noch stärker damit arbeiten. Gerade bei der Freiarbeit in sehr heterogenen Gruppen. Ein kleines mehrsprachiges „Bildwörterbuch“ mit wichtigen Wörtern und Sätzen für den Anfang wäre klasse (z.B. in der Schule, in der Stadt, Elterngespräche, beim Arzt,…)

    3. Lesetexte für ältere SuS

    Kurze Lesetexte mit einfachem Grundwortschatz, die sich inhaltlich an Jugendliche richten, fehlen noch. Dies könnten auch einfache Logicals sein oder Texte aus dem Alltag Jugendlicher (Freundschaft, erste Liebe, neu in einem fremden Land, Eifersucht, Handy, …)

    Liebe Grüße aus Köln

    Jassi

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Jassi, danke für deinen ausführlichen Kommentar! Das hilft uns sehr! Gibt es bestimmte Bilder, die dir beim Grundwortschatz besonders fehlen?

      Ein Tipp zu den spielerischen Möglichkeiten: Hast du schon unsere Memoryvorlage entdeckt? Die gibt es hier: http://getschoolcraft.com/de/memory-vorlage-mit-kostenlosem-memory-fur-englische-und-deutsche-wortfelder/

      Liebe Grüße,
      Fabian

      1. Jassi sagt:

        Hallo Fabian,

        sorry für meine späte Antwort.
        Habe deine Rückmeldung leider eben erst gesehen.

        Zum Grundwortschatz würden mir einfallen:

        – Tätigkeiten und Hobbys
        – Gebäude in der Stadt
        – Berufe
        – Bilder passend zu Jahreszeiten und Wetter
        – noch weitere Bilder von Personen (Familie)
        – Rund ums Kochen und Backen
        – Verkehrszeichen
        – beim Arzt
        – Bilder direkt mit Präpositionen

        Ansonsten vielen Dank für das tolle Programm und die ständige Weiterentwicklung. Eine Kollegin von mir ist ebenfalls total begeistert und meinte auch, dass Programm würde süchtig machen.

        Liebe Grüße

        Jassi

        1. Fabian Roeken sagt:

          Hallo Jassi,

          super – danke für die Anregungen.
          Und für das Lob. 🙂

          Liebe Grüße,
          Fabian

  5. Renate sagt:

    Erst einmal: Danke für das Angebot! Ich liebe den Worksheetcrafter sehr und schätze die tägliche Arbeitserleichterung durch die vielen Möglichkeiten, die mir das Programm bietet, um schnell und einfach Arbeitsmaterial zu erstellen, dass sie sich dann auch mit wenig Aufwand differenzieren lässt.
    Aber wenn man sich was wünschen darf da hätte ich doch auch noch Wünsche!
    Erst einmal schließe ich mich vielen schon geäußerten Wünschen an
    toll sind Cliparts zu verschiedenen Lebensbereichen (Nahrung, Schule, Freizeit, …) und da gerne eben genug Bilder, um einen Grundwortschatz verschiedener Bereiche erarbeiten zu können. Wichtig bei den Bildern ist hier vor allem, dass sie nicht zu kleinkindhaft sind, denn die grundsätzlich guten Materialien die es gibt, richtigen sich wirklich mehr an jüngere Schüler und sind auch entsprechenden illustriert.
    – ein riesiges Problem bei Anlautbildern ist, dass diese nicht der Muttersprache der Flüchtlinge entsprechen! (Während für uns ein Apfel klar den Anfangslaut „a“ deutlich macht, ist dies für jemanden aus einer anderen Sprache nicht so.)
    Ich habe keine Ahnung, ob das möglich ist, aber Anlautbilder, die an die verschiedenen Muttersprachen angepasst wären, wären natürlich der Knaller. (Also etwa ein Bild, dass für ein arabisch sprechendes Kind klar den Laut „a“ symbolisiert und was ich dann einsetze und eben nicht unser „deutscher Apfel“, der im arabischen einen anderen Anlaut ergibt)
    – und toll wäre es auch, wenn es so etwas wie ein Mini-Wörterbuch geben würde (Bilder-Wort, aber auch kurze „Floskeln“ und Sätze, wie z.B. „Guten Tag“, „ich heiße …“ für den Anfang).
    So etwas würde ich mir dann aber nicht nur auf arabisch wünschen, denn wir haben Schüler aus Iran, Irak, Afghanistan, Syrien, … da werden ja jeweils unterschiedliche Sprachen gesprochen.

    So, viele Wünsche und sicher nicht alles leistbar, aber erst einmal ist es immer schön, sich etwas wünschen zu dürfen und ich bin jetzt gespannt, was daraus wird!

    LG Renate

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Renate, danke für die vielen Vorschläge! Zu Nahrung und Schule gibt es ja schon sehr viele Cliparts im Worksheet Crafter. Fehlt dir da noch etwas Bestimmtes? Bei Freizeit könnten wir auf jeden Fall noch mehr Cliparts gebrauchen! Meinst du da vor allem Hobbys oder noch etwas Anderes?

      Liebe Grüße,
      Fabian

      1. Renate sagt:

        Hallo Fabian,

        im Bereich „Freizeit“ würde ich mir Cliparts für Hobbys wünschen: grundsätzlich Sportarten, aber auch lesen, Computer, Fahrradfahren, Spielplatz, Kartenspiele, Brettspiele, malen, basteln, Lego, Kino, … aber auch vielleicht für Pausenspiele: Fußball, Seilspringen, Fangen spielen, … also der alltägliche Kinder-Alltag.
        Einige Bilder gibt es schon im Worksheetcrafter, aber mehr wäre toll!

        Außerdem fände ich es toll, wenn es Bilder für Tätigkeiten gäbe: schneiden (nicht nur Papier, sondern auch Gemüse/Obst), kochen, singen, … also alles, was man so täglich macht und für das man deshalb auch Worte braucht!

        Das ganz kurz, ich hoffe, das reicht. Sonst mache ich gerne, wenn ich mehr Zeit habe eine ausführlichere Wunschliste 🙂

        1. Fabian Roeken sagt:

          Hallo Renate,

          Hobbys und Spiele/Pausenspiele nehmen wir auf jeden Fall auch auf die allgemeine Wunschliste, das ist eine gute Idee, auch unabhängig von DaZ!

          Mit den Anmerkungen hier in den Kommentaren werden wir erstmal gut beschäftigt sein, aber falls dir noch etwas einfällt, kannst du dich jederzeit melden.

          Liebe Grüße,
          Fabian

  6. Christina sagt:

    Erst mal auch von mir vielen lieben Dank fürs Angebot.
    Erst vor kurzem hatte ich mir gedacht es wäre super, wenn es noch mehr Bildmaterial für meine DaZ Kinder im WorksheetCrafter gäbe.
    Dementsprechend würde ich mir einfach Bilder zu den gängigen Anfangs Wortschatzeinführungen wünschen:
    – Schulsachen
    – Kleidung
    – Essen
    – Farben
    – und so weiter…
    Ganz herzlichen Dank!

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Christina, danke für den Hinweis! Kleidung ist ein sehr guter Punkt! Zu Schulsachen und Essen gibt es schon recht viele Cliparts im Worksheet Crafter. Fehlt dir da noch etwas Bestimmtes?

      Liebe Grüße,
      Fabian

  7. Britta Starke sagt:

    Ich arbeite mit Kindern im Grundschulbereich und Jugendlichen von 14-17 Jahren. Dabei habe ich festgestellt, dass vorhandenes Material oft nicht ganz passt und man doch wieder ein eigenes Material erstellt. Die Cliparts vom Worksheet Crafter finde ich toll, aber es dürften echt mehr sein und es wäre klasse, wenn sie im png-Format mit transparentem Hintergrund vorliegen würden. Neben ganz neuen Katergorien wüde ich mir auch die Erweiterung der vorhandenen Kategorien wünschen. Mit Bildern kann man unheimlich viel erreichen, sie schlagen so oft eine Brücke zwischen den Lernen und mir und wenn die Qualität stimmt und der Stil passt, macht es noch dazu Freude, sie anzuschauen.

    Zu den „fremdsprachigen Anlauttabellen“ habe ich eine ganz andere Meinung. Ich habe z.B. die Vokale auch mit deutschen Begriffen eingeführt, was kein Problem war und bei der Wortschatzerweiterung geholfen hat. Viele Laute und Buchstaben gibt es im Arabischen und Persischen gar nicht. Für das Deutschlernen braucht man kein Material in einer anderen Sprache. Vielleicht für das Selbststudium von Erwachsenen, aber in der Schule hilft es mir gar nicht weiter.

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Britta,

      danke für die Anmerkungen! So oder so werden wir die Cliparts im Worksheet Crafter auch in Zukunft immer mehr erweitern, vor allem auch durch die Materialbörse.

      Hast du denn schon entdeckt, dass du bei allen Cliparts im Worksheet Crafter ein Häkchen setzen kannst: „Transparent darstellen“ – oder meinst du etwas Anderes?

      Dein Hinweis zu den Anlauten ist auch gut, danke!

      Liebe Grüße,
      Fabian

  8. Kerstin sagt:

    Guten Morgen,

    tolle Idee!

    Ich habe einen siebenjährigen Flüchtlingsjungen in der Klasse und bräuchte vor allem Materialien, die er selbständig bearbeiten kann. Die Stunden, in denen er für DAZ herausgenommen wird, sind leider sehr überschaubar, und wenn die anderen Kinder der Klasse arbeiten, sitzt er häufig nur seine Zeit ab. Ich habe ihm dann immer Schreibübungen gegeben, merke aber, dass er sich damit mehr und mehr langweilt. Außerdem habe ich eine sehr heterogene Klasse und kann natürlich meine Aufmerksamkeit nicht nur ihm widmen.

    Wie schon oben erwähnt, wären gut verständliche Anlautbilder hilfreich, vielleicht verbunden mit einfachen Schreibübungen (zum Beispiel Ball, Puppe, Baum…)

    Vielen Dank für das Engagement!

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Kerstin,

      danke für deinen Kommentar! Hoffentlich können wir mit dem Materialpaket das Arbeiten mit so heterogenen Klassen wie deiner erleichtern. Wir werden unser Bestes geben!

      Liebe Grüße,
      Fabian

  9. Inge sagt:

    Hallo!
    Tolle Idee, die da entstanden ist. Für meine Schreib- und Sprachanfänger zwischen 11 und 14 Jahren wünsche ich mir altersgerechtes Material. So können durchaus Sachthemen (Körper, Nahrungsmittel, Gesundheit, Wohnen, Tiere, Pflanzen, Sport,…) thematischen Rahmen abgeben für Leseübungen, Schreibübungen etc. Wenn bestimmte, sich wiederholende Übungsmuster für verschiedene Sachthemen angeboten werden wäre es eine Hilfe. Auch Übungen für grammatische Themen sind immer nützlich. Z.B. Fragebildung, Verneinung, Zeitenbildung und Einsatz, Adjektive. Hier motivierende Materialien zu erstellen wäre für viele eine große Hilfe.
    Danke, dass Ihr versucht, diese Lücke zu schließen
    Inge

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Inge,

      vielen Dank für deine Anregungen! Die Altersgruppe Teenager wurde jetzt schon mehrmals erwähnt, das behalten wir im Auge.

      Liebe Grüße,
      Fabian

    2. Iris sagt:

      Liebe Inge, lieber Fabian,

      jetzt muss ich mich mal zu Wort melden..
      Zu den diversen oben genannten Themenfelder (Kleidung, Schule, Sport, Freizeit) passende Schreibblätter und Leseblätter auf vers. Niveaustufen, illustriert mit Bildern, zu entwickeln.
      Zum Beispiel:
      Wo hörst du den Laut a in diesen Wörtern (Anfang, Mitte, Ende) ? Diese Übungen machen nämlich nur Sinn, wenn die Schüler die Wörter schon kennen! Außerdem kann man ganz schnell den Laut austauschen und schon können die Schüler die Übung gleich noch einmal machen… Ich hoffe, ich drücke mich verständlich aus!
      Anlauttabellen und mehrsprachige Wörterbücher gibt es bei vers. Verlagen und man hat seltens eine muttersprachlich homogene Gruppe, dass es sich lohnt sowas zu entwickeln. Meiner Meinung ist es sehr wichtig, dass alle Schüler an ein und dem selben Thema arbeiten, aber eben auf unterschiedlichem Niveau!

  10. Claudia sagt:

    Hallo,

    ich unterrichte DaZ in der Grundschule. Leider ist die Gruppe sehr heterogen, so dass ich nur bedingt auf kaufbare Materialien zurückgreifen kann. Daher nehme ich sehr gerne den Worksheet Crafter. Beim Thema Tieren z.B. hat das Erstellen von Flashcards super geklappt, ebenso Arbeitsblätter, Memorys usw. Leider gibt es keine Clip Arts zum Thema Haus, Wohnen, Freizeit, Darstellung von wichtigen Verben (essen, trinken, …) etc.. Das Angebot an Clip Arts von Lebensmitteln/Getränken könnte auch erweitert werden. Super wären auch diverse Vorlagen für Memorys, etc., wo man einfach nur etwas einfügen kann. Abwandeln kann man ja immer noch, falls notwendig. Eine Anlauttabelle bräuchte ich persönlich nicht.
    Ich fände es toll, wenn sich das Angebot in diesem Bereich erweitern würde und freue mich schon darauf!

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Claudia,

      wir freuen uns riesig, dass du den Worksheet Crafter für deine Gruppe so gut einsetzen kannst! Zwei Tipps habe ich noch für dich: Eine Memory-Vorlage findest du in diesem Blogartikel:

      http://getschoolcraft.com/de/memory-vorlage-mit-kostenlosem-memory-fur-englische-und-deutsche-wortfelder/

      Und bald kommt ein Materialpaket heraus, in dem es viele neue Lebensmittel-Cliparts gibt – halte auf dem Blog die Augen offen, wir stellen das Paket dann wie immer hier vor!

      Liebe Grüße,
      Fabian

  11. Julia sagt:

    Hallo Fabian,
    nun habe ich meine VKL mit 20 Kids zwischen 11 und 17,5 Jahren übernommen. Zum Glück habe ich schon viel Material in Grundschulblogs gefunden und auch bei den führenden Schulbuchverlagen, sodass die üblichen Themen „Schule, Wohnung, Hobby…“ angedeckt sind. Ich nutze neuerdings die Tafel wieder sehr stark, um mit Strichmännchen zu arbeiten. Viele Tafelmaterialien, die man ausdrucken und laminieren kann sind einfach zu kindlich und kommen nicht mehr gut an. Da meine Zeichnungen nicht immer so toll sind, würde ich mir eine Auswahl an Strickmännchen in Bewegung und statische Männchen wünschen. So könnte man Präposionen (mit Akkusativ oder Dativ) oder aber auch Verben besser vermitteln.
    Außerdem wünsche ich mir Karten mit alltägilichen Sätzen zum Beschriften der Hefte, Schachteln, des Schulhauses… sodass die Kids diese Aussagen als ganze Sätze lernen können. Die ANgebote der Verlage sind hier meistens auf Wörter begrenzt und reicht als Einzelwort zur Kommunikation nicht aus.
    Mein dritter Wunsch wäre etwas zum kulturellen Lernen. Meine arabischen Mädchen schauen die Lehrkraft beim Gespräch nicht direkt an. Was wir vielleicht vorschnell als Unhöflichkeit deuten könnten ist eigentlich ein respektvolles Verhalten gegenüber erwachsenen. Vielleicht hat jemand eine Idee, wie man „typisch“ deutsche Kultur vermitteln kann? Natürlich in einer Form, in der die andere Kultur nicht abgewertet wird! Die Kids müssen aber nunmal manche Verhaltensmuster kennen bzw. erlernen, um hier gut zurecht zu kommen. Wer hat eine gute Idee???
    Mehrsprachiges Material brauche ich nicht. Wir reden mit Händen und Füßen. Arabisch sprechen bei mir auch nur 5, die anderen haben andere Muttersprachen.

    1. Fabian Roeken sagt:

      Hallo Julia,

      das ist super interessantes Feedback. Danke!! Die Sache mit der „typisch deutschen Kultur“ ohne Abwertung anderer Kulturen ist gar nicht so einfach, da gebe ich dir völlig recht.

      Liebe Grüße,
      Fabian

    2. Alex Gastel sagt:

      Hallo Julia,

      von mir auch danke für die ausführliche Rückmeldung!

      Ich hätte noch einen Tipp für dich. Zwar haben wir im Worksheet Crafter aktuell noch keine Strichmännchen, aber auf Pixabay gibt es viele, frei nutzbare Strichmännchen. Sowohl statisch als auch in ganz verschiedenen Bewegungen. Schau mal hier: http://bit.ly/2cF5aMU

      Achtung, die Bilder in der ersten Reihe sind Werbung für Shutterstock, die sind kostenpflichtig. Aber alle anderen sind gratis.

      Liebe Grüße,
      Alex

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit den Kommentaren möchten wir eine Diskussion rund um diesen Blogbeitrag anstoßen. Hast du eine allgemeine Frage, ein technisches Anliegen oder kommst alleine gerade einfach nicht weiter? Dann sind wir 7 Tage die Woche im Support für dich da! Schreib uns einfach direkt per Mail an support@worksheetcrafter.com.