09
Mai

Ab heute Sommer – Unser Sommerarbeitsheft ist da!

2019-05-06_15-32-04
Sommer, das ist so viel mehr als ein paar Monate gutes Wetter.

Es ist der Duft von eingecremter Haut, sonnendurchtränktem Haar und frischgemähtem Gras, während irgendwo am Ende der Straße jemand den Grill entfacht. Sommer bedeutet Sandburgen bauen am Strand, Wasserschlachten im Freibad und wilde Radrennen, bei denen das Lachen weit hörbar in den mörikeblauen Himmel aufsteigt.

Sommer sind auch die Schatten der Baumwipfel, die flirrende Mosaike auf den Boden malen und das Geräusch von Eiswürfeln im Brauseglas. Sommer ist das Versprechen auf lange Ferien; auf Tage in Shorts und Shirts, die so leicht und frei erscheinen, dass man wünschte, sie würden nie enden.

Und eben weil Sommer so viel mehr ist als nur gutes Wetter, haben Katrin und Alex der warmen Jahreszeit ein Denkmal gesetzt und ein Arbeitsheft erstellt, mit dem ihr eure SchülerInnen schon jetzt auf die warme Jahreszeit einstimmt.

Wie ihr das Sommerheft einsetzen könnt

Unser 19-seitiges Arbeitsheft könnt ihr fächerübergreifend nutzen, denn es enthält Übungen für Deutsch und Mathematik, sowie tolle Aufgaben für euren Sach-, Musik-, Sport- und Kunstunterricht.

Alle Übungen vermitteln Wissen auf spielerische Art, sodass eure SchülerInnen die meisten Aufgaben ohne eure Unterstützung bearbeiten können. Besonders gut eignet sich unser Sommerheft deshalb für Gruppen- oder Freiarbeitsphasen in eurer 3. und 4. Klasse. Neben dem Training zur Rechtschreibung und dem Rechnen im Zahlenraum bis 100 lösen eure Kids außerdem Suchsel, testen ihr Wissen rund um die Verkehrssicherheit, bauen ein Barfußpfad und vieles mehr.

Was euch inhaltlich im Sommerheft erwartet

Natürlich jede Menge tolle Übungen für eure Klasse!

Wir starten mit unserem Experiment Sommer – Sonne – Sonnenschutz (S.1). Hier lernen eure Kinder, dass Sonnenschein nicht nur herrlich warm ist, sondern auch negative Folgen für unsere Haut haben kann. Um diese Auswirkungen zu verstehen, beobachten eure SchülerInnen über den Zeitraum von mindestens einer Woche den Effekt der Sonneneinstrahlung auf Papier-Eisschirmchen.

Auf Seite 2 lässt eure Klasse beim Weintraubenrechnen dann die Köpfe rauchen, denn bei dieser Übung ergänzen die Kids die fehlenden Zahlen im Zahlenraum bis 100.

2019-05-06_15-09-03
Rätselspaß verspricht unser Sommerwörter-Suchsel auf S.3. Hier haben sich nämlich 20 Begriffe versteckt, die eure Klasse aufspürt, abschreibt und die Nomen dabei um ihre fehlenden Begleiter ergänzt.

Ein zauberschöner Lesetext von Alex erwartet euch dann auf Seite 4. Mit meinen Fahrrad durch den Sommer macht aber nicht nur warm ums Herz und Lust auf eine Runde mit dem Rad. Zur Reflexion des Gelesenen haben wir eurer Klasse hier auch einige Nachdenkfragen gestellt, die sie in Partnerarbeit beantwortet. Anschließend werden eure Kinder kreativ und malen ein Bild zur Geschichte oder basteln ihr eigenes Daumenkino.

Wie gut eure SchülerInnen die einzelnen Fahrradteile schon benennen können, finden sie auf Seite 5 bei Sommer ist Fahrradzeit heraus. Hinter unserem QR-Code warten außerdem noch drei interaktive Arbeitsblätter, mit denen eure Kids ihr Wissen um den Drahtesel vertiefen und herausfinden, ob sie schon echte Fahrradprofis sind.

Eine weitere tolle Übung für die Verkehrserziehung findet ihr auch auf Seite 6. In Partnerarbeit benennen eure Kinder bei Sicher im Straßenverkehr die einzelnen Verkehrsschilder und überlegen anhand unserer Abbildung, mit welchen Situationen die Fahrradfahrer im Schaubild rechnen müssen.

2019-05-06_15-10-23
Auf Seite 7 und 8 dreht sich dann alles um das Akrostichon. Nur: Was ist das eigentlich und woher stammt dieser seltsame Name? Auf diese und andere Fragen finden eure SchülerInnen in Partnerarbeit Antworten bevor sie ihr eigenes Gedicht schreiben. Als kreative Anregung für eure Kids gibt es natürlich auch ein wunderbar sommerliches Akrostichon, das Alex geschrieben hat.

Bei unserer Übung In der Eisdiele (S.9) ist Kombinatorik gefragt. Schoko, Vanille oder Himbeer? Waffel oder Becher? Sahne oder Schokoladensoße? Mithilfe des Baumdiagramms findet eure Klasse heraus, wie viele verschiedene Möglichkeiten Akin und Molly bei ihrem Eiskauf haben und erklärt danach, wie sie beim Lösen der Aufgabe vorgegangen ist.

2019-05-06_15-13-07
Mama Sonne und ihre Planetenkinder (S.10) ist eine tolle Rechtschreibungs- und Konzentrationsübung. Beim Lesen des Textes markieren eure Kids zunächst die schwierigen Wörter und schreiben die kleine Geschichte anschließend ab.

Auf Seite 11 unseres Sommerheftes dreht sich alles ums Barfußgehen. Hier analysieren eure SchülerInnen in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit den gleichnamigen Song von Reinhard Horn, der sich hinter unserem ersten QR-Code verbirgt. Wenn ihr noch tiefer in das Thema einsteigen möchtet, dann baut doch mit eurer Klasse mal einen eigenen Barfußpfad. Das geht nämlich ganz leicht mit der Anleitung, die sich hinter dem zweiten QR-Code versteckt.

Auf Seite 12 lernen eure SchülerInnen das Dotpainting kennen und können die australische Maltechnik direkt an unserem Beispielbild ausprobieren.

Unser Lesetext Olympische Sommerspiele (S.13) enthält viele Infos rund um das große Sportevent. Gemeinsam findet ihr im Anschluss außerdem heraus, wie die Olympische Flagge aussieht und was es mit der olympischen Fackel eigentlich auf sich hat. Mit den gesammelten Infos gestalten eure Kids dann ein eigenes Lapbook oder Lernplakat zu den Olympischen Sommerspielen.

2019-05-06_15-14-09
Sportlich bleibt es auch auf Seite 14, denn mit unserem kleinen Fitnessprogramm macht ihr eure Klasse ganz schnell Fit für Olympia. Und das Beste? Ihr müsst dafür gar nicht in die Turnhalle gehen, denn die Übungen könnt ihr auch prima in eurem Klassenzimmer durchführen.

Die Seite 15 unseres Arbeitsheftes haben wir dem Sommergewächs schlechthin gewidmet: der Sonnenblume. Ob eure Schülerinnen mithilfe des Internets alle nötigen Informationen sammlen und die Steckbriefvorlage ausfüllen können?

Unser Text Die Flaschenpost – ein Sommenabenteuer (S.16) nimmt euch mit ans Ufer des Sees. Dort entdecken Yassin und Miriam während eines Sommerpicknicks eine richtige Flaschenpost. Welche Nachricht sich darin allerdings befindet, das liegt in den Hände eurer SchülerInnnen, wenn sie die Geschichte zu Ende zu schreiben.

Tipp: Wie immer könnt ihr unser Arbeitsheft nach dem Download noch individuell auf die Bedürfnisse eurer Kinder abstimmen. Behaltet dabei aber im Hinterkopf, dass ihr die Seitenzahlen manuell anpassen müsst, wenn ihr das Heft in seinem Umfang kürzt, denn das macht der Worksheet Crafter aktuell nicht automatisch.

Wollt ihr noch mehr Sommermaterial?

Dann schaut doch in der nächsten und übernächsten Woche wieder hier vorbei, denn da veröffetlichen wir noch viel mehr tolles Sommermaterial für eure Kids. Bis dahin sind wir jetzt aber erst einmal gespannt, wie euch das neue Sommerheft gefällt. Erzählt ihr mir in einem kleinen Kommentar davon?